Freitag, 05.02.2016

Nach der "Rucksack-Affäre" beim HSV

Ermittlungen offenbar eingestellt

Die Ermittlungen zur "Rucksack-Affäre" des Hamburger SV sind nach mehr als einem halben Jahr offenbar eingestellt worden. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, wurde der Klub am Donnerstag darüber informiert, dass die Kriminalpolizei keinen Täter ausfindig machen konnte.

Beim HSV drehte sich in der Vergangenheit nicht immer alles um Fussball
© getty
Beim HSV drehte sich in der Vergangenheit nicht immer alles um Fussball

Eine Bestätigung von offizieller Seite steht noch aus.

Im vergangenen Sommer sollen HSV-Sportdirektor Peter Knäbel vertrauliche Dokumente aus dem Auto gestohlen worden sein - darunter Gehaltslisten der HSV-Profis.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

Eine Frau gab an, die Unterlagen später im Jenischpark nahe der Elbe gefunden zu haben.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

HSV-Vorstandsboss Dietmar Beiersdorfer kündigte daraufhin eine unabhängige Aufklärung an.

Alles zum HSV

Das könnte Sie auch interessieren
Marcell Jansen spricht Hamburg Mut zu

Jansen: "Brauchst jetzt keinen Trainer"

Jens Todt fordert mehr Einsatz von den Spielern des HSV

Todt nach Bayern-Klatsche: "Man fühlt sich unglaublich machtlos"

Der FC Bayern hatte mit dem Hamburger SV keinerlei Probleme

Nächste Bayern-Watschn für den HSV


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.