Problem Gehaltszahlungen

S04-Deal mit Augusto geplatzt

Von SPOX
Samstag, 02.01.2016 | 10:41 Uhr
Renato Augusto (r.) wird wohl nicht zum FC Schalke wechseln
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Das Thema Renato Augusto beschäftige den FC Schalke 04 in den letzten Wochen des Jahres 2015. Nun scheint der Deal geplatzt zu sein, der Brasilianer kommt laut Medienberichten nicht.

Wie Sky Sports News HD am Samstag vermeldete, sind die Verhandlungen zwischen Spieler und Klub ins Leere gelaufen. Zuletzt war bekannt geworden, dass Schalke bereit sei, die acht Millionen Ausstiegsklausel zu zahlen und dementsprechend nur noch in Gespräche mit dem Spieler treten müsste.

Diese scheiterten nun wohl an den Gehaltszahlungen des Brasilianers. Rund neun Millionen Euro Jahresgehalt soll ein konkurrierender Klub aus China geboten haben - wohl eine Summe, die die Knappen nicht aufbringen wollten.

"Der Transfer ist vom Tisch, seine Gehaltsforderungen waren nicht erfüllbar", sagte Schalkes Sportvorstand Horst Heldt der Bild-Zeitung.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Alles zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung