Fussball

"Den Weg mit Punkten betonieren"

Von SPOX
VfB-Coach Alexander Zorniger hofft gegen Ingolstadt auf den ersten Heimsieg der Saison
© getty

Die Sonntagsspiele des 9. Spieltags: Köln fürchtet sich vor Hannovers Defensive, 96 vor den Kontern des FC. Ingolstadt kennt Gegner Stuttgart gut - weil man bereits im Vorjahr auf Zorniger traf.

Köln - Hannover (So., 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Peter Stöger (Trainer Köln): "Es wird nicht einfach, den Riegel zu knacken. Aber es gibt viele Teams, die weniger Tore haben als wir. Die Stimmung ist top. Die Jungs sind total giftig und freuen sich auf das Spiel."

Michael Frontzeck (Trainer Hannover): "Wir müssen unseren Weg mit aller Konsequenz weitergehen und am Wochenende alles raushauen. Die Mannschaft ist frisch, hat gut trainiert und wir fahren gut vorbereitet nach Köln. Sie sind schwierig zu bespielen, machen wenig Fehler und sind aus dem Konter heraus sehr gefährlich."

Das Personal:

Bei Köln fehlt: Mavraj (Aufbautraining nach Knorpelschaden im Knie)

Bei Hannover fehlt: Hoffmann (Patellasehnenentzündung), Prib (Syndesmoseanriss)

Darum geht's: Für Köln um nichts weniger als einen Champions-League-Platz. Gegen den Tabellenvorletzten könnte ein Sieg ausreichen, um sich auf Rang drei vorzuschieben.

Dagegen etwas einzuwenden dürfte allerdings Michael Frontzeck haben. Mit 1:0 wurden am letzten Spieltag die Bremer zum ersten Dreier niedergerungen, man hofft allerdings in Hannover darauf, dass die positiven Gefühle auch über die Pause hinweg gehalten haben.

Die Opta-Facts zum Spiel:

  • Der 1. FC Köln und Hannover 96 treffen in der Bundesliga zum 43. Mal aufeinander. In Köln gewann der FC drei der letzten fünf Spiele (1 U, 1 N). Zudem blieben die Geißböcke gegen 96 zu Hause in den letzten 14 Partien nur einmal ohne eigenes Tor.
  • Aber: Gegen kein anderes Team feierte Hannover in der Bundesliga so viele Auswärtssiege wie gegen Köln (6)!
  • Der FC spielt die beste Bundesligasaison seit 19 Jahren. In der Saison 1996/97 standen nach acht Spieltagen 16 Punkte auf dem Konto, nach dem 3:0-Sieg in Schalke im 1500. Bundesliga-Spiel liegen die Domstädter jetzt mit 14 Zählern auf Platz 5.
  • Die Niedersachsen schafften am letzten Spieltag beim 1:0 gegen Bremen ihren ersten Saisonsieg und beendeten auch eine negative Serie von 25 Bundesliga-Spielen ohne Weiße Weste. Trotzdem spielt Hannover die schwächste Saison seit 1988/89.
  • Die Geißböcke sind seit 14 Bundesliga-Heimspielen ungeschlagen (5 Siege, 9 Remis) - die letzte Niederlage zu Hause gab es Anfang Dezember 2014 mit 1:2 gegen Augsburg.

Stuttgart - Ingolstadt (So., 17.30 Uhr im LIVETICKER)

Das sagen die Beteiligten:

Alex Zorniger (Trainer Stuttgart): "Ingolstadt ist eine gewachsene Mannschaft mit einem sehr authentischen Trainer. Es ist Qualität im Team. Wir machen viele Dinge gut, sind auf einem guten Weg, aber wir müssen diesen Weg mit Punkten betonieren."

Ralph Hasenhüttl (Trainer Ingolstadt): "Wir kennen den Spielstil von Alexander Zorniger aus dem letztem Jahr. Es wird wieder eine umkämpfte und enge Partie. Wir sind trotz der Tabellensituation klarer Underdog und werden das über die gesamte Spielzeit bleiben.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Das Personal:

Bei Stuttgart fehlen: Langerak (Knieoperation), Ginczek (Bandscheibenoperation), Gentner (Achillessehnenbeschwerden), Kruse, Kostic (beide Muskelfaserriss)

Bei Ingolstadt fehlen: Roger (Innenbandteilruptur im Knie), Danilo (Reha-Training nach Zehenoperation), Cohen (Innenbandteilabriss im Knie)

Darum geht's:

Für den VfB wird es langsam immer enger. Die Länderspielpause brachte wenigstens etwas Ruhe, angesichts der vielen Verletzten und der mangelhaften Punkteausbeute ist aber schnell wieder miese Stimmung ausgebrochen.

Ein Sieg wäre unglaublich wichtig und soll den sprichwörtlichen Knoten zum Platzen bringen. Die Frage ist nur: Spielt Ingolstadt da mit? Wohl nicht, denn der FCI ist weiterhin mutig, frech und immerhin Tabellensechster. Der Ausfall von Roger trifft Hasenhüttl allerdings tief.

Die Opta-Facts zum Spiel:

  • Der VfB Stuttgart und der FC Ingolstadt 04 treffen erstmals in einem Pflichtspiel aufeinander. Für den VfB ist Ingolstadt der 53. Gegner in der Bundesliga.
  • Das auswärtsstärkste Team der laufenden Saison (Ingolstadt, 10 Punkte) gastiert beim heimschwächsten Team der Liga (VfB Stuttgart, 0 Punkte)!
  • Der VfB stellt die schwächste Defensive der Liga (19 Gegentore), jedoch besteht Hoffnung: Ingolstadt stellt die schwächste Offensive in dieser Saison (6 Treffer).
  • Ingolstadt ist der erste Bundesliga-Debütant, der in seinen ersten vier Gastspielen unbesiegt blieb. Nach drei Siegen zu Beginn gab es zuletzt ein 1:1 in Köln!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung