Fussball

Bruchhagen: Rode-Rückkehr als Ziel

Von SPOX
Zurück nach Frankfurt? Heribert Bruchhagen (r.) will Sebastian Rode (l.) zurückholen
© getty

Der Saisonstart von Eintracht Frankfurt verlief mit neun Punkten aus acht Bundesliga-Spielen durchwachsen. Die einzige Konstante im Frankfurter Spiel ist die Inkonstanz. Abhilfe bei den Problemen der Hessen könnte ein alter Bekannter leisten: Sebastian Rode. Der defensive Mittelfeldspieler ist beim FC Bayern nur zweite Wahl.

Eine Tatsache, die Eintracht-Boss Heribert Bruchhagen hoffen lässt. Der Bild erklärte der Vorstandsboss: "Es muss immer ein Ziel von Eintracht Frankfurt sein, einen solchen Spieler zurück zu holen."

Aktuell sei eine Rückkehr des 25-Jährigen mit Blick auf die wirtschaftlichen Faktoren allerdings nicht zu stemmen. Bruchhagen dazu: "Wie weit das realistisch ist weiß ich nicht. Ich habe Rode zweimal privat getroffen. Aber ich brauche mit ihm über das Thema nicht zu sprechen, weil es im Augenblick aus finanzieller Sicht unrealistisch ist."

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

Die Transfers von Rode nach München oder Sebastian Jung zum VfL Wolfsburg seien gute Beispiele dafür, wie weit die (finanzielle) Schere zwischen den Bundesligavereinen mittlerweile auseinander gehe, so der 67-Jährige. Die beiden Ex-Frankfurter sitzen bei ihren Klubs nun auf der Ersatzbank und das sei "schlecht für die Bundesliga. Denn sie sind Spieler, die uns die Möglichkeit geben würden gegen die Bayern auch mal zu Punkten. Genau dieser Spielertypus ist nicht mehr bei uns."

Die Frankfurter Eintracht in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung