Fussball

Klopp: "Kein Kontakt zu Bayern"

SID
Jürgen Klopp hat Kontakte zu Bayern München dementiert
© getty

Jürgen Klopp hat nach seinem Amtsantritt beim FC Liverpool zwischenzeitlichen Kontakt mit Rekordmeister FC Bayern vehement bestritten.

"Ich hatte niemals Kontakt zu Bayern München", sagte er zu Sky Sport News HD. Von einem Interesse der Münchner wisse er "ehrlich gesagt überhaupt nichts. Das hat auch für mich keine Relevanz."

Es sei nicht so, "dass Bayern München nicht ein phantastischer Verein wäre - ganz im Gegenteil. Ich habe - was die Karriere betrifft - noch nie einen Plan gehabt. Ich hoffe, dass Pep Guardiola da noch zehn Jahre Trainer ist. Ich gehe nicht für viele Vereine aus dem Sattel. Der einzige Verein, mit dem wir gesprochen haben, ist Liverpool."

FCB-Gerüchte hielten sich zuletzt hartnäckig

Beim englischen Premier-League-Klub war der 48-Jährige am Freitag vorgestellt worden. Zuvor hatte er in sieben Jahren bei Borussia Dortmund den Bayern zwei Mal die Meisterschaft und einmal den DFB-Pokal weggeschnappt und 2013 im Champions-League-Endspiel gegen München gestanden (1:2).

Zuletzt hatten sich hartnäckig Gerüchte gehalten, dass Klopp die Münchner Wunschlösung für den Fall sei, dass Pep Guardiola seinen am Saisonende auslaufenden Vertrag nicht verlängern wird. Schon vor seinem Amtsantritt beim BVB war Klopp ein Kandidat beim FC Bayern gewesen.

Vor der Verpflichtung von Jürgen Klinsmann habe er "schon eine mündliche Absprache mit Klopp" gehabt, berichtete der damalige Bayern-Manager Uli Hoeneß drei Jahre später der Süddeutschen Zeitung: "Ich bat ihn dann, mich davon zu entbinden, als wir die Idee mit Klinsmann hatten. Dass das ein großer Fehler war, wissen wir nicht erst seit heute."

Jürgen Klopp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung