Labbadia verschiebt Entscheidung

SID
Donnerstag, 15.10.2015 | 14:56 Uhr
Adler oder Drobny? Bruno Labbadia lässt sich nicht in die Karten schauen
© getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Trainer Bruno Labbadia hat sich bei der Besetzung der Torhüterposition für das Bundesliga-Heimspiel des Hamburger SV am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) gegen Bayer Leverkusen noch nicht festgelegt.

"Ich werde am Freitag sowohl mit Jaroslav Drobny als auch mit René Adler sprechen", sagte der Coach der Hanseaten 48 Stunden vor dem Anpfiff.

Zuletzt hatte der 49-Jährige Routinier Drobny das Vertrauen geschenkt. Der Tscheche trainierte auch am Donnerstag in den Reihen des A-Teams. Definitiv fehlen wird den Norddeutschen Gojko Kacar, der Mittelfeldspieler hat Probleme mit der Bandscheibe. Labbadia: "Wir müssen ihn erst einmal schmerzfrei bekommen, eine Zeitansage dafür gibt es nicht."

Der Hamburger SV in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung