Fussball

Bruchhagen sorgt sich um Chancen

SID
Heribert Bruchhagen ist seit 2003 Vorstandsvorsitzender bei Eintracht Frankfurt
© getty

Heribert Bruchhagen macht sich Sorgen und die Chancengleichheit in der Bundesliga. Der Boss von Eintracht Frankfurt sieht die finanziellen Unterschiede zwischen den Topklubs und dem Rest der Liga kritisch und hebt mahnend den Zeigefinger.

So sorgt sich der Eintracht-Boss um die Entwicklung der Bundesliga: "Die Spreizung wird immer größer", wird Bruchhagen von der Website transfermarkt.de zitiert. "Schauen Sie auf die Tabelle. Die Champions-League-Klubs sind nach zehn Spieltagen schon wieder unter sich. Hertha BSC steht durch Zufall da oben, aber Gladbach kommt schon von unten."

Weiter äußerte sich der Verantwortliche zum Punktgewinn gegen die Bayern. "Natürlich freuen wir uns über diesen Punkt, das ist doch klar. Aber in den Jubel mischt sich auch ein bisschen Bedauern", so Bruchhagen.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Der 67-Jährige äußerte sich schon in der Vergangenheit immer wieder kritisch und setzt sich schon seit Jahren für die Chancengleichheit im deutschen Fußball-Oberhaus ein.

Alles zu Eintracht Frankfurt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung