Fussball

15.000 Euro Geldstrafe für den HSV

SID
Der HSV wird wegen seiner Fans zur Kasse gebeten
© getty

Der Hamburger SV wird zum wiederholten Mal wegen "unsportlichen Verhaltens" der eigenen Fans vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zur Kasse gebeten.

Diesmal sind 15.000 Euro fällig, da vor Beginn der zweiten Halbzeit des DFB-Pokalspiels bei Carl Zeiss Jena (2:3 n.V.) im Zuschauerblock der Gäste Rauchfackeln und Böller gezündet wurden. Teilweise wurden diese in den Innenraum und in den Block der Jenaer geworfen.

Tipico Sportwetten - Jetzt 100€ Neukundenbonus sichern!

Außerdem wurde nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Hamburger zum 2:2 in der 90. Minute im HSV-Block eine Rauchbombe abgebrannt.

Die Fußballwelt im Netz auf einen Blick - Jetzt auf LigaInsider checken!

Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist rechtskräftig.

Der Hamburger SV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung