Linksverteidiger über Bayern-Ikone und Vidal

Alaba: Schweinsteiger fehlt als Freund

Von SPOX
Samstag, 18.07.2015 | 10:37 Uhr
Alaba und Schweinsteiger spielten bisweilen zusammen im zentralen Mittelfeld
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Im Rahmen der Chinareise des FC Bayern standen David Alaba und Robert Lewandowski den Journalisten auf einer Pressekonferenz Rede und Antwort. Während der Pole sein erstes Jahr beim Branchenprimus Revue passieren ließ, äußerte sich Alaba über Bastian Schweinsteigers Abgang und einen möglichen Neuzugang.

"Als Neuzugang braucht man zwei bis drei Monate, bis man alles versteht. Aber ich weiß natürlich, dass alle von mir Tore, Tore, Tore erwarten", resümierte Lewandowski sein erstes Jahr beim FCB. Angesprochen auf die Torjägerkanone meinte der 26-Jährige vielsagend: "Dafür ist im Regal immer Platz."

Bayern Münchens Topelf 15/16? Jetzt auf LigaInsider checken!

David Alaba äußerte sich gegenüber der Presse über alte und neue Kollegen. Auch der Wechsel von Bastian Schweinsteiger war einmal mehr beherrschendes Thema. "Außerhalb des Platzes fehlt er mir vor allem als Freund. Er war einer, der mir viel geholfen hat", sagte Alaba über seinen ehemaligen Vize-Kapitän.

Besonders mit seinem Freund Franck Ribery leidet der Österreicher in diesen Tagen: "Die gesamte Mannschaft steht hinter ihm. Er ist mental sehr stark."

Vidal ein "sehr guter Spieler"

Der 23-Jährige hätte nichts dagegen in der kommenden Saison mehr mit dem Franzosen zusammenzuspielen. "Ich weiß, dass ich viele Positionen spielen kann. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mich auch im Mittelfeld wohlfühle", gab Alaba zu Protokoll.

Auch wenn der designierte Neuzugang Arturo Vidal diesbezüglich eine neue Konkurrenz darstellt, hatte Bayerns Publikumsliebling nur lobende Worte parat: "Er ist ein sehr, sehr guter Spieler. Er hat Aggressivität im Spiel und ist im Zweikampf sehr stark."

Am Samstag trifft Alaba mit dem FC Bayern auf den FC Valencia. Trotz aller Strapazen ist die Neuauflage des Champions-League-Finales von 2001 ein Highlight: "Das sind gute Tests, da sehen wir, wie weit wir sind."

David Alaba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung