Fussball

Spahic-Berater verhandelt in Berlin

Von Adrian Franke
Dienstag, 30.06.2015 | 09:47 Uhr
Bis zu seinem Ausraster im DFB-Pokal, galt Spahic als verlässliche Größe in der Bayer-Abwehr
© getty

Bereits am Montag hatte der kicker Emir Spahic mit Hertha BSC in Verbindung gebracht, jetzt wird es offenbar schon konkreter: Der Berater des Ex-Leverkuseners war am Montagmittag zu Verhandlungen in Berlin.

Das enthüllte die Bild. Spahics Berater Daniel Delonga verließ demnach am frühen Nachmittag die Berliner Geschäftsstelle, zuvor soll er eine Stunde lang mit Hertha-Manager Michael Preetz gesprochen haben. Die Verhandlungen verliefen demnach sehr positiv und Spahic soll grundsätzlich Bereitschaft für einen Wechsel in die Hauptstadt signalisiert haben.

Allerdings sind wohl auch mehrere andere Klubs aus der Bundesliga interessiert, obwohl der Abschied des Routiniers bei Leverkusen in der vergangenen Saison extrem unrühmlich verlief: Nach der Pleite im DFB-Pokal gegen den FC Bayern prügelte sich der Bosnier mit mehreren Ordnern, woraufhin die Werkself die Reißleine zog.

Mit seiner Erfahrung könnte Spahic, der so ablösefrei zu haben ist, der anfälligen Berliner Defensive aber schnell weiterhelfen und die Rolle einnehmen, die im Vorjahr für John Heitinga vorgesehen war. Doch der Niederländer wurde nach einer enttäuschenden Saison direkt wieder abgegeben.

Emir Spahic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung