Fussball

Polyvalenz als Zauberwort

Von SPOX
Gladbachs Offensive mit Herrmann (l.) und Hahn war in der letzten Saison schon stark
© getty

Borussia Mönchengladbach muss trotz der Qualifikation für die Champions League einen personellen Aderlass hinnehmen. Mit Christoph Kramer und Max Kruse verlassen zwei Nationalspieler den Borussia-Park. Wer soll diese Abgänge auffangen? Auch in der Abwehr besteht Handlungsbedarf. Max Eberls Händchen und Lucien Favres Kreativität lassen in Gladbach allerdings noch niemanden nervös werden. SPOX beleuchtet den Status quo bei den Fohlen.

Tor

Das Personal: Yann Sommer, Christopher Heimeroth, Janis Blaswich

Abgänge: -

Zugänge: Tobias Sippel (1. FC Kaiserslautern)

Offene Positionen: -

Kandidaten: -

Auf der Position des Torhüters hat die Borussia die wenigsten Sorgen. Mit Yann Sommer hat man den Abgang von Marc-Andre ter Stegen zum FC Barcelona im vergangenen Sommer adäquat ersetzt. Der Schweizer spielte eine starke Saison und gehörte zu den besten Keepern der Liga.

Dahinter war Christopher Heimeroth jahrelang die Nummer zwei in Gladbach. Ab dem Sommer wird das wohl Tobias Sippel werden. Der ehemalige U21-Nationalkeeper kommt ablösefrei vom 1. FC Kaiserslautern und wird als Backup von Sommer in die Saison gehen.

Die Saison von Yann Sommer

Den Platz als Nummer eins wird Sippel dem Schweizer wohl kaum streitig machen können. Mit Janis Blaswich hat man einen soliden Keeper als Nummer vier im Kader.

Seite 1: Tor - Ein neuer Backup für Sommer

Seite 2: Abwehr - Polyvalenz ist das Zauberwort

Seite 3: Mittelfeld - Wer ersetzt Kramer?

Seite 4: Sturm - Viele Namen, wenig Konkretes

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung