Brasilianer im Fokus der Topklubs

Buhlen die Bayern um Firmino?

Von Adrian Franke
Mittwoch, 11.03.2015 | 11:02 Uhr
Roberto Firmino wird mit dem FC Bayern München in Verbindung gebracht
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC Bayern München hat angeblich ein Auge auf Roberto Firmino geworfen. Der Brasilianer in Diensten der TSG 1899 Hoffenheim wurde schon in den vergangenen Jahren immer wieder mit mehreren Topklubs in Verbindung gebracht, auch aus der Bundesliga könnte es Konkurrenz geben.

Informationen der Sport Bild zufolge steht Firmino auf dem Wunschzettel der Münchner, die in Firmino angeblich einen perspektivischen Nachfolger für Franck Ribery und Arjen Robben sehen. Der 23-Jährige erklärte jüngst selbst: "Ich freue mich über das Interesse der großen Vereine. Madrid, Barcelona und Bayern sind schon großartige Vereine."

Ein großer internationaler Klub bot laut dem Bericht im Winter bereits 25 Millionen Euro, doch die Hoffenheimer lehnten ab. Der Zeitung zufolge kann Firmino allerdings für eine festgeschriebene Ablöse von über 20 Millionen Euro im Sommer wechseln, sein Vertrag bei der TSG läuft 2017 aus. Ein Wechsel, etwa zu den Münchnern, würde Firmino den Traum von der Champions League erfüllen.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Darüber hinaus könnte er sich so verstärkt für die Nationalmannschaft empfehlen. Unter anderem Borussia Dortmund, der FC Arsenal und mehrere italienische Klubs sollen ebenfalls interessiert sein, Schalke-Manager Horst Heldt bestätigte dagegen bereits: "Firmino ist ein Klassemann. Das wissen jedoch viele Klubs. Preislich liegt er damit in einer Kategorie, in der wir uns nicht bewegen. Deshalb erübrigen sich alle Spekulationen."

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung