Nastasic-Fazit nach einem Monat

"Bundesliga für jeden Spieler gut"

Von Andreas Königl
Donnerstag, 12.02.2015 | 22:14 Uhr
Matija Nastasic zieht nach einem Monat in der Bundesliga ein Fazit
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Seit genau einem Monat steht Matija Nastasic nun beim FC Schalke 04 unter Vertrag. Seither verpasste der Serbe nicht eine Minute für die Königsblauen, die Chemie mit Trainer Roberto di Matteo stimmt.

"Im Dezember habe ich zweimal mit Di Matteo telefoniert. Er hat mir genau gesagt, was er von mir und der Mannschaft erwartet", erklärt Nastasic auf der Webseite des Vereins. "Ich habe nach diesen Gesprächen genau gewusst: Die Ziele des Vereins und meine sind genau die gleichen. Ich wusste, es wäre gut, hierherzukommen."

Aktuell ist der Innenverteidiger für eine Saison von Manchester City ausgeliehen, die Königsblauen besitzen aber eine Kaufoption in Höhe von 9,5 Millionen Euro. In den ersten drei Partien konnte Nastasic auf Anhieb überzeugen, mit ihm in der Dreierkette gab es nur einen Gegentreffer.

"Deutsche Liga wird jedes Jahr besser"

Von einem ehemaligen Teamkollegen holte er sich darüber hinaus eine Empfehlung ab, in die Bundesliga zu wechseln. "Edin Dzeko hat gesagt, dass Schalke einer der größten Klubs ist und dass das genau der richtige Schritt für mich sei", so Nastasic. "Ich habe in Italien und England gespielt. Aber die deutsche Liga wird jedes Jahr besser. Es ist für jeden Spieler gut, in die Bundesliga zu kommen."

Die Schalker rangieren aktuell auf dem dritten Tabellenplatz, das Ziel ist die erneute Teilnahme an der europäischen Königsklasse. "Wir möchten uns sicher für die Champions League qualifizieren", so der Abwehrmann.

Matija Nastasic im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung