Nachwuchskeeper bleibt in Startelf

Wellenreuther weiter im Tor

SID
Donnerstag, 12.02.2015 | 15:56 Uhr
Timon Wellenreuther überzeugte gegen Gladbach mit einer starken Leistung
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Schalke 04 wird auch am Samstag (18.30 Uhr im LIVE-TICKER) im Auswärtsspiel bei Eintracht Frankfurt mit Nachwuchskeeper Timon Wellenreuther (19) im Tor antreten. Fabian Giefer hat seine Verletzung noch nicht wieder auskuriert.

"Seine Reha verläuft gut. Aber er kann noch nicht wieder mit dem Team trainieren", sagte Trainer Roberto Di Matteo am Donnerstag. Der Schlussmann hatte sich beim Auswärtsspiel in München (1:1) eine Adduktorenverletzung zugezogen.

Gegen die Hessen müssen die Königsblauen weiterhin auf Torjäger Klaas-Jan Huntelaar (Rotsperre) verzichten. Der Niederländer steht zwei weitere Spiele nicht zur Verfügung.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase - Jetzt bei Tipico wetten!

Sidney Sam hat derweil seine muskulären Probleme auskuriert und konnte am Donnerstag wieder mit der Mannschaft trainieren. Dies galt auch für den Japaner Atsuto Uchida, der wegen eines grippalen Infekts einige Tage nicht hatte trainieren können.

Näher rückt das Comeback von Leon Goretzka. Der 20-Jährige soll nach seinem Muskelbündelriss vorsichtig wieder an die komplette Trainingsbelastung herangeführt werden. "Wir werden es nach der langen Pause langsam angehen und besonders vorsichtig sein", betonte Coach Di Matteo.

Schalke 04 im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung