Fussball

Fünf Schalker sollen im Winter gehen

Von Marco Nehmer
Horst Heldt will in der Winterpause den Kader des FC Schalke 04 umbauen
© getty

Trotz des Trainerwechsels von Jens Keller zu Roberto di Matteo befindet sich Bundesligist Schalke 04 national wie international weiter auf Schlingerkurs. In der Winterpause soll der Kader daher offenbar umstrukturiert werden. Fünf Profis sollen verkauft werden.

Wie die "Bild" berichtet, trifft der Kader-Umbau Chinedu Obasi, Trainquillo Barnetta, Christian Fuchs, Felipe Santana und Christian Clemens, die sich allesamt im Januar nach neuen Vereinen umsehen dürfen. Schalke will Gehälter einsparen, um auf dem Markt noch einmal zuschlagen zu können.

Obasi, Barnetta und Fuchs wären im Sommer ablösefrei und haben auf Schalke keine Zukunft. Ein Wechsel im Winter könnte neben der Entlastung der Gehaltsliste auch letztmals eine Ablösesumme in die Kassen spülen.

Keine Perspektive mehr

Santana ist noch bis 2016 gebunden, Clemens bis 2017 - doch auch sie sind ohne Perspektive.

Die Gelsenkirchener Verantwortlichen wollen mit den freiwerdenden Geldern Qualität hinzukaufen, um die gesteckten Saisonziele noch zu erreichen. Auch unter di Matteo hinkt Schalke hinterher, rangiert in der Liga nur auf Platz elf. In der Champions League ab es zuletzt eine 2:4-Pleite gegen Sporting Lissabon. Deshalb soll wohl ein Mittelfeldmann mit viel Erfahrung kommen.

Der aktuelle Schalker Kader

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung