Eintrachts Top-Torjäger warnt vor Absturz

Meier: "Kann ratz-fatz ganz eng werden"

SID
Freitag, 14.11.2014 | 09:43 Uhr
Alexander Meier durfte bereits sechs Mal diese Saison für die Eintracht jubeln
© getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Die Highlights vom Sonntag mit H96-FC
Primera División
Live
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Live
Straßburg -
Nantes
Premier League
Live
Brighton -
Newcastle
First Division A
Live
Charleroi -
Brügge
Serie A
Live
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Torjäger Alexander Meier vom Eintracht Frankfurt hat seine Teamkollegen und Fans vorsichtshalber schon einmal auf nervenaufreibende Zeiten eingestimmt. Im Abstiegskampf herrsche ein anderer Druck.

"Jeder muss sich bewusst sein, dass es in den nächsten beiden Wochen ratz-fatz ganz eng werden kann, dass wir noch mehr unten drin stecken können. Und Abstiegskampf ist einfach anders als um den Europacup mitzuspielen, ein anderer Druck", sagte der 31-Jährige der Bild-Zeitung.

Im vergangenen Jahr hatten die Hessen noch in der Europa League teilgenommen. Auch der Saisonstart war unter dem neuen Trainer Thomas Schaaf geglückt - zwischenzeitlich schnupperte man sogar an den Champions-League-Rängen.

Bayern-Spiel macht Mut

Nach zuletzt fünf Pflichtspielniederlagen in Serie belegt das Team aber nur noch den zwölften Platz, und die kommenden Gegner heißen Borussia Mönchengladbach und Borussia Dortmund.

Ein erster Schritt aus der Krise, meint Meier, könne nur gelingen, "wenn wir alle laufen und kämpfen. Dann kommt das Spielerische auch wieder, wenn du solche Tugenden an den Tag legst. Und wenn du mal ein 1:0 erkämpfst, kommt auch das Selbstvertrauen zurück."

Mut machte Meier daher ausgerechnet die 0:4-Pleite am vergangenen Wochenende gegen Tabellenführer Bayern München. "Da haben wir gekämpft", sagte Meier, der weiß, "dass wir mit zwei, drei guten Spielen auch wieder schnell im Mittelfeld sein können."

Meier im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung