Montag, 20.10.2014

Finanzielle Konsolidierung schreitet voran

Köln baut Schulden ab

Der 1. FC Köln hat sich in der sportlich erfolgreichen Saison 2013/2014 auch finanziell etwas konsolidiert. Mit einem Umsatz von 68,6 Millionen Euro erlöste der Verein einen Überschuss von 1,2 Millionen Euro und verringerte seinen Schuldenberg so auf Konzernverbindlichkeiten von 31,4 Millionen Euro.

Nicht nur aus sportlicher Sicht haben die Kölner Fans dieser Tage Grund zum Feiern
© getty
Nicht nur aus sportlicher Sicht haben die Kölner Fans dieser Tage Grund zum Feiern

Gründe für den operativen Gewinn sind Rekorderlöse im Merchandising, eine hohe Zuschauerauslastung bei den Heimspielen und erhöhten Einnahmen aus den Fernsehgelder-Töpfen.

"Für ein Zweitliga-Jahr ist dies ein erfreuliches Ergebnis. Wir planen auch für die Saison 2014/15 mit einem positiven Abschluss und wollen in den kommenden drei Jahren konsequent Verbindlichkeiten ab- und Eigenkapital aufbauen", sagte Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Get Adobe Flash player

Alle Infos zum 1. FC Köln

Das könnte Sie auch interessieren
Peter Stöger vs. Ralph Hasenhüttl

Stöger will sich als Hasenhüttl verkleiden

Neven Subotic kann in Köln bleiben

Köln: Alle Türen offen für Subotic

Anthony Modeste ist die Kölner Lebensversicherung im Sturm

Modeste: "Wechsel war nie ein Thema"


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.