Fussball

Bayer: "Calhanoglu bleibt 5 Jahre"

Von Adrian Bohrdt
Ab sofort unterm Bayer-Kreuz: Hakan Calhanoglu kam aus Hamburg
© getty

Bayer Leverkusen befürchtet nicht, dass es Neuzugang Hakan Calhanoglu bald wieder zu einem anderen Klub zieht. Der Offensivmann hatte mit seiner unbedachten Aussage über einen Wechsel in zwei bis drei Jahren für Wirbel gesorgt, Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade beruhigte jetzt aber.

Von der "Bild" darauf angesprochen, ob er einen baldigen Wechsel des Deutsch-Türken befürchte, antwortete Schade: "Nein. Ich bin sicher, dass Hakan seinen Vertrag erfüllt und die fünf Jahre bei uns bleibt. Es sei denn, wir als Klub hätten irgendwann mal andere Pläne."

Calhanoglu hatte im Februar beim HSV bis 2018 verlängert, nach der Saison aber in einer monatelangen Posse seinen Wechsel zu Bayer (Ablöse: 14,5 Millionen Euro) erzwungen.

"Langfristig - zwei, drei Jahre"

Am Donnerstag sorgte er dann für Aufsehen, als er gegenüber der "Bild" zunächst sagte, er wolle "langfristig bei Bayer bleiben", um dann einzuschränken: "Zwei, drei Jahre."

Davon will Schade aber nichts mehr wissen: "Hamburg ist Vergangenheit, seine Zukunft ist Leverkusen. In allen Gesprächen hat Hakan uns immer wieder gesagt, wie sehr er sich auf Bayer und diese Mannschaft freut. Und diese Freude sieht man ihm in jedem Training an. Wir wollten unser Team mit ihm stärker machen und sind überzeugt, dass wir an Calhanoglu noch viel Freude haben werden."

Hakan Calhanoglu im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung