Fussball

13 Millionen Fans im Stadion

SID
Insgesamt etwas mehr als 13 Millionen Zuschauer kamen 2013/14 in die Stadien
© getty

Die Bundesliga bleibt der Zuschauermagnet im europäischen Sport. In der Saison 2013/14 verzeichnete das Oberhaus des deutschen Fußballs einen leichten Zuschauer-Anstieg und den zweitbesten Wert seit der Gründung vor 51 Jahren.

Im Vergleich zur vergangenen Saison stiegen die Besucherzahlen von 13.042.590 auf 13.311.300. Für das Plus sorgte auch Aufsteiger Hertha BSC - die Berliner zählten im Olympiastadion im Schnitt 51.889 Zuschauer. Dennoch wurde der Bundesligarekord aus der Saison 2011/12 (13.805.496) verpasst.

Zum sechsten Mal nacheinander besuchten mehr als 13 Millionen Fans die 306 Bundesliga-Begegnungen (Schnitt 43.501). Zuschauerkrösus bleibt Vizemeister Borussia Dortmund mit 80.297 Zuschauern im Schnitt vor Meister Bayern München (71.000) und Schalke 04 (61.569).

Der Gesamtbesuch in der Bundesliga seit der Premiere 1963 stieg in der 50. Saison auf mehr als 429 Millionen Zuschauer. In den insgesamt 15.276 Spielen der höchsten deutschen Spielklasse wurde ein Schnitt von 28.132 Besuchern erreicht.

Alle Infos zur Bundesliga

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung