"Immobile will unbedingt zu uns"

SID
Freitag, 09.05.2014 | 13:23 Uhr
Ciro Immobile könnte in der kommenden Saison in der Bundesliga auflaufen
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Eibar -
Getafe
Premiership
Live
Hibernian -
Celtic
Premier League
Live
West Bromwich -
Liverpool
CSL
Live
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Serie A
Live
SPAL -
AS Rom
Championship
Ipswich -
Aston Villa
Premier League
Watford -
Crystal Palace
Primera División
Celta Vigo -
Valencia
Ligue 1
Marseille -
Lille
Serie A
Sassuolo -
Florenz
Super Liga
Radnicki Nis -
Roter Stern
Ligue 1
Amiens -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Monaco
Ligue 1
Metz -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Angers
Championship
Cardiff -
Nottingham
Serie A
AC Mailand -
Benevento
Copa del Rey
FC Sevilla -
FC Barcelona
Primeira Liga
Estoril -
Benfica
Primera División
Girona -
Espanyol
Serie A
Cagliari -
Bologna
Premier League
Arsenal -
West Ham
Ligue 1
Nizza -
Montpellier
Serie A
Udinese -
Crotone
Serie A
Chievo Verona -
Inter Mailand
Serie A
Lazio -
Sampdoria
Serie A
Atalanta -
FC Turin
Premier League
ZSKA Moskau -
FK Krasnodar
Primera División
Malaga -
Real Sociedad
1. HNL
Hajduk Split -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
St. Etienne -
Troyes
Premier League
Man City -
Swansea
First Division A
Brügge -
Lüttich
Primera División
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad

Borussia Dortmund steht offenbar unmittelbar vor der Verpflichtung von Ciro Immobile. Nach der Zustimmung von Juventus Turin, zu 50 Prozent Miteigentümer am Nationalspieler, ist nur noch das Okay des aktuellen Arbeitgebers FC Turin notwendig. Juve soll dem Transfer der 24-Jährigen für eine Ablöse von 19 Millionen Euro bereits grünes Licht gegeben haben.

"Borussia Dortmund muss mit uns verhandeln. Wir haben keine Absicht, Immobile zu verkaufen. Wir werden jedoch darüber mit Juve sprechen", wurde Torino-Eigentümer Urbano Cairo in der Freitag-Ausgabe der italienischen Sporttageszeitung "Corriere dello Sport" zitiert.

Der BVB möchte Immobile als Nachfolger für den zu Bayern München wechselnden Robert Lewandowski angeblich für die nächsten fünf Jahre verpflichten.

Immobile, der die Torjägerliste der Serie A mit 21 Treffern anführt, soll bei den Westfalen drei Millionen Euro pro Saison verdienen, so das Blatt. Der Spieler habe bereits Einigung mit den BVB erzielt.

Zorc verhandelt mit Berater

Die Verhandlungen führe Borussias Sportdirektor Michael Zorc, der mit Berater Ben Runger am Donnerstagnachmittag mit einem Privatflug in Turin gelandet sei, berichtete die "Gazzetta dello Sport". Spielervermittler Giacomo Petralito sagte der "Bild": "Ich kann bestätigen, dass ich mich mit Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke getroffen habe."

Auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke gab die Gespräche zu: "Es ist ja bekannt, dass wir in Italien gewesen sind, uns mit Juve ausgetauscht und uns informiert haben."

Watzke lässt zudem wissen, dass der Spieler nach Dortmund wechseln möchte: "Ich kann nur bestätigen, dass der Spieler Immobile unbedingt zu uns möchte. Mehr gibt es dazu noch nicht zu sagen. Wenn alles klar wäre, würden wir das verkünden."

Hertha - Dortmund: Hol Dir Tickets bei Viagogo

Immobile ist eine der großen Hoffnungen von Nationalcoach Cesare Prandelli mit Blick auf die WM in Brasilien. Der Stürmer feierte am 5. März bei der 0:1-Niederlage im Länderspiel in Spanien sein vielversprechendes Debüt in der Squadra Azzurra.

Ciro Immobile im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung