Montag, 03.03.2014

Hooligans im Nordderby

Pyros: Werder ergreift Maßnahmen

Die Führungsspitze von Werder Bremen hat das massive Abbrennen von Pyrotechnik während des 100. Nordderbys gegen den Hamburger SV (1:0) verurteilt.

Einige Werder-Fans brannten Pyrotechnik ab
© getty
Einige Werder-Fans brannten Pyrotechnik ab

"Wir werden in den kommenden Tagen in der Geschäftsführung gemeinsam mit den Sicherheitsorganen beraten, welche Maßnahmen wir ergreifen, um weiterhin die Sicherheit im Weserstadion gewährleisten zu können", sagte Geschäftsführer Klaus-Dieter Fischer: "Schließlich gefährdet Pyrotechnik Leib und Leben aller Stadionbesucher und kann daher nicht geduldet werden. Zusätzlich werden wir in Zusammenarbeit mit der Polizei auch Bildmaterial, das während des Spiels erstellt wurde, auswerten." Auch die Errichtung eines Absperrzauns sei möglich.

Mit Beginn der zweiten Spielhälfte hatten Anhänger im Mittelblock der Ostkurve in erheblichem Maße Pyrotechnik abgebrannt. Schiedsrichter Florian Meyer hatte die Partie daraufhin für mehrere Minuten unterbrochen.

Get Adobe Flash player

Alles zu Werder Bremen

Das könnte Sie auch interessieren
Kyriakos Papadopoulos schlug in Hamburg ein wie eine Bombe

HSV ohne Papa nach München

Im Herzen Hamburger: Rafael van der Vaart

Van der Vaart ist überzeugt vom Hamburger SV

Klubs aus China und Russland sollen an Pierre-Michel Lasogga interessiert sein

Pierre-Michel Lasogga nach China oder Russland?


Diskutieren Drucken Startseite
22. Spieltag
23. Spieltag

Bundesliga, 22. Spieltag

Bundesliga, 23. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.