Hannover-Stürmer vor Abschied

Spielt Diouf nie wieder für Hannover?

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 14.03.2014 | 10:00 Uhr
Mame Diouf wird seinen Vertrag bei 96 offenbar nicht verlängern
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Zeit von Mame Diouf bei Hannover 96 ist offenbar zu Ende. Seit Wochen halten sich Spekulationen um einen Wechsel des Stürmers zum Saisonende, 96-Präsident Martin Kind machte jetzt eine klare Ansage. Nun fällt er bis Saisonende aus.

"Sein Berater hat uns mitgeteilt, dass wir uns keine Hoffnungen machen sollen", erklärte Kind in der "Neuen Presse Hannover". Dioufs Vertrag läuft zum Saisonende aus, mit acht Treffern und vier Vorlagen ist er der Topscorer bei den Niedersachsen.

Zuletzt war der im Sommer ablösefreie Stürmer unter anderem mit Juventus Turin, Cardiff City und West Ham United in Verbindung gebracht worden. Dabei könnte der Senegalese bereits sein letztes Spiel für die Mannschaft von Tayfun Korkut gemacht haben.

Der Torjäger wurde am Freitag erfolgreich an der Schulter operiert und wird den Rest der Saison verletzungsbedingt verpassen. Er hatte sich beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1:1) die Schulter ausgekugelt. Der ursprünglich für Donnerstag geplante operative Eingriff war um 24 Stunden verschoben worden, nachdem Diouf Vater einer Tochter geworden war.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung