Hannover-Stürmer vor Abschied

Spielt Diouf nie wieder für Hannover?

Von Adrian Bohrdt
Freitag, 14.03.2014 | 10:00 Uhr
Mame Diouf wird seinen Vertrag bei 96 offenbar nicht verlängern
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile

Die Zeit von Mame Diouf bei Hannover 96 ist offenbar zu Ende. Seit Wochen halten sich Spekulationen um einen Wechsel des Stürmers zum Saisonende, 96-Präsident Martin Kind machte jetzt eine klare Ansage. Nun fällt er bis Saisonende aus.

"Sein Berater hat uns mitgeteilt, dass wir uns keine Hoffnungen machen sollen", erklärte Kind in der "Neuen Presse Hannover". Dioufs Vertrag läuft zum Saisonende aus, mit acht Treffern und vier Vorlagen ist er der Topscorer bei den Niedersachsen.

Zuletzt war der im Sommer ablösefreie Stürmer unter anderem mit Juventus Turin, Cardiff City und West Ham United in Verbindung gebracht worden. Dabei könnte der Senegalese bereits sein letztes Spiel für die Mannschaft von Tayfun Korkut gemacht haben.

Der Torjäger wurde am Freitag erfolgreich an der Schulter operiert und wird den Rest der Saison verletzungsbedingt verpassen. Er hatte sich beim Heimspiel gegen Bayer Leverkusen (1:1) die Schulter ausgekugelt. Der ursprünglich für Donnerstag geplante operative Eingriff war um 24 Stunden verschoben worden, nachdem Diouf Vater einer Tochter geworden war.

Mame Diouf im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung