Auftakt in Augsburg und Nürnberg

SID
Samstag, 04.01.2014 | 17:30 Uhr
Gertjan Verbeek gibt im Training die Richtung vor: Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt
© getty
Advertisement
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
NBA
Mi23.05.
Erlebe alle Spiele der Conference Finals live!
Friendlies
Nigeria -
Atletico Madrid
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Ligue 1
AC Ajaccio -
Toulouse
Serie B
Bari -
Cittadella
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Serie B
Venedig -
Perugia
Ligue 1
Toulouse -
AC Ajaccio
League Two
Coventry -
Exeter
Friendlies
Argentinien -
Haiti
Friendlies
England -
Nigeria
Friendlies
Brasilien -
Kroatien

Der FC Augsburg hat sich zum Trainingsauftakt in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga mit Alexander Esswein (23) personell verstärkt. Der Offensivspieler kommt mit sofortiger Wirkung vom Liga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg und unterschrieb beim FCA einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2017. Dies gaben die Augsburger am Samstag auf seiner Homepage bekannt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

"Es ist schön, dass der Wechsel kurzfristig noch vor dem Trainingsauftakt geklappt hat. So kann Alexander Esswein bereits im Trainingslager die Mannschaft kennenlernen und sich integrieren", sagte Augsburgs Trainer Markus Weinzierl.

"Ich möchte der Mannschaft helfen und freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Augsburg", sagte der ehemalige U21-Nationalspieler Esswein, der bereits am Samstag am Leistungstest mit der Mannschaft teilnahm.

Nürnberg in Bestbesetzung

Augsburgs kriselnder Liga-Konkurrent aus Nürnberg startete mit dem kompletten Kader ins Rückrunden-Training, darunter auch der lange verletzte Timo Gebhart. Zum Auftakt des Tabellenvorletzten kamen rund 800 Zuschauer an den Valznerweiher, darunter auch etwa 600 Ultras. Die Personalplanung der Franken ist derweil noch nicht abgeschlossen.

"Wir suchen noch einen Innenverteidiger, der im Idealfall auch als Sechser spielen kann", sagte Club-Trainer Gertjan Verbeek. Nürnberg brauche Qualität, nicht Quantität, so der Holländer, "das ist schwierig, angesichts der finziellen Möglichkeiten des Vereins."

Der 1. FC Nürnberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung