Trainingsstart bei den bayrischen Rivalen

Auftakt in Augsburg und Nürnberg

SID
Samstag, 04.01.2014 | 17:30 Uhr
Gertjan Verbeek gibt im Training die Richtung vor: Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Premier League
Live
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Live
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Live
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Augsburg hat sich zum Trainingsauftakt in die Rückrunde der Fußball-Bundesliga mit Alexander Esswein (23) personell verstärkt. Der Offensivspieler kommt mit sofortiger Wirkung vom Liga-Konkurrenten 1. FC Nürnberg und unterschrieb beim FCA einen Vertrag über dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2017. Dies gaben die Augsburger am Samstag auf seiner Homepage bekannt. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

"Es ist schön, dass der Wechsel kurzfristig noch vor dem Trainingsauftakt geklappt hat. So kann Alexander Esswein bereits im Trainingslager die Mannschaft kennenlernen und sich integrieren", sagte Augsburgs Trainer Markus Weinzierl.

"Ich möchte der Mannschaft helfen und freue mich auf die neue Herausforderung beim FC Augsburg", sagte der ehemalige U21-Nationalspieler Esswein, der bereits am Samstag am Leistungstest mit der Mannschaft teilnahm.

Nürnberg in Bestbesetzung

Augsburgs kriselnder Liga-Konkurrent aus Nürnberg startete mit dem kompletten Kader ins Rückrunden-Training, darunter auch der lange verletzte Timo Gebhart. Zum Auftakt des Tabellenvorletzten kamen rund 800 Zuschauer an den Valznerweiher, darunter auch etwa 600 Ultras. Die Personalplanung der Franken ist derweil noch nicht abgeschlossen.

"Wir suchen noch einen Innenverteidiger, der im Idealfall auch als Sechser spielen kann", sagte Club-Trainer Gertjan Verbeek. Nürnberg brauche Qualität, nicht Quantität, so der Holländer, "das ist schwierig, angesichts der finziellen Möglichkeiten des Vereins."

Der 1. FC Nürnberg im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung