Die Sonntagsspiele am 3. Spieltag

Veh: Geh' mir weg mit Favoritenrolle

Von Ruben Zimmermann
Samstag, 15.09.2012 | 21:35 Uhr
Armin Veh sieht Frankfurt trotz zweier Siege zum Auftakt nicht als Favorit gegen den HSV
© Getty
Advertisement
UEFA Europa League
Do19:30
Galatasaray -
Östersund
Serie A
Fr00:30
Fluminense -
Cruzeiro
International Champions Cup
Fr04:05
Man United -
Man City
Club Friendlies
Fr13:30
Inter Mailand -
FC Schalke 04
1. HNL
Fr20:00
Dinamo Zagreb -
Cibalia
International Champions Cup
Sa11:35
FC Bayern München -
AC Mailand
CSL
Sa13:35
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Sa16:30
St. Petersburg -
Kasan
Club Friendlies
Sa17:00
SC Freiburg -
Feyenoord
Premier League
Sa18:30
Schachtjor Donezk -
Dynamo Kiew
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Macva
Super Cup
Sa20:30
Anderlecht -
Zulte Waregem
Serie A
Sa21:00
Vitoria -
Chapecoense
International Champions Cup
So00:05
Barcelona -
Juventus
International Champions Cup
So02:05
PSG -
Tottenham
CSL
So13:35
Shanghai Senhua -
Beijin Guoan
Superliga
So18:00
Midtjylland -
Silkeborg
Super Liga
So19:00
Roter Stern -
Radnicki
Serie A
So21:00
Fluminense -
Corinthians
International Champions Cup
So23:05
Real Madrid -
Man United
Serie A
Mo00:00
Atletico Mineiro -
Vasco Da Gama
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Defensa y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar

Rafael van der Vaart soll am Sonntag den Hamburger SV bei seinem Debüt aus der Krise schießen, doch der Gegner aus Frankfurt ist noch ungeschlagen.

Eintracht Frankfurt - Hamburger SV (17.30 Uhr im LIVE-TICKER)

Die Situation:

In Hamburg dreht sich seit Wochen eigentlich alles nur noch um einen Mann: Rafael van der Vaart. In Frankfurt wird der HSV-Rückkehrer zum ersten Mal seit 2008 wieder in der Bundesliga auflaufen.

Mit ihm soll für den HSV dann auch endlich mal etwas Zählbares herausspringen, denn die ersten drei Pflichtspiele der Saison gingen alle verloren. "Wir sind topfit!", sagte van der Vaart auf der Pressekonferenz vor dem Spiel: "Es ist so wie ein Neuanfang und wir brauchen jetzt schnell die Punkte. Deswegen fahren wir mir viel Selbstvertrauen nach Frankfurt."

Doch ganz im Gegensatz zum HSV erwischte die Eintracht mit zwei Siegen aus zwei Spielen einen perfekten Start in der Liga. Trotzdem weist Trainer Armin Veh die Favoritenrolle von sich: "Die drei neuen HSV-Spieler kosten so viel wie meine ganze Mannschaft! Da können wir doch nicht als Favorit ins Spiel gehen."

Auch die Statistik spricht eher gegen die Eintracht: Gegen kein anderes Team kassierten die Frankfurter mehr Bundesliga-Niederlagen als gegen den HSV. Außerdem liegt der letzte Sieg gegen den Bundesliga-Dino jetzt auch schon über fünf Jahre zurück. Damals stand übrigens ein gewisser Rafael van der Vaart auch auf dem Platz...

Die Stimmen:

"Ich werde keine Maßnahmen gegen ihn ergreifen. Das würde ja bedeuten, dass wir unser eigenes Spiel aufgeben." (Armin Veh hat keine Angst vor Rafael van der Vaart)

"Ich habe Spaß mit meinen Kollegen. Ich sehe ganz viel Potenzial." (Rafael van der Vaart über seine Mitspieler bei seinem neuen alten Verein)

Der komplette Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung