Bayern startet zum "Projekt Globalisierung"

FCB ohne Quartett nach China

SID
Sonntag, 22.07.2012 | 20:29 Uhr
Jupp Heynckes muss auf der China-Reise auf vier Spieler verzichten
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Mo14:05
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Di13:35
Chelsea -
FC Bayern München
Club Friendlies
Di19:00
Hannover 96 -
Wolfsberger AC
Copa Sudamericana
Mi00:15
Chapecoense -
Def y Justicia
International Champions Cup
Mi02:05
Tottenham -
AS Rom
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Sport Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
First Division A
So14:30
Mechelen -
Lüttich
Emirates Cup
So15:00
Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Mit einem 20-köpfigen Spieleraufgebot und der kompletten Führungsriege ist Bayern München am Sonntagabend vom Flughafen München zum "Projekt Globalisierung" nach Fernost gestartet.

"Wenn man ein Global Player ist wie wir, muss man diese Chance nutzen", sagte Präsident Uli Hoeneß kurz vor dem Abflug des rund zehnstündigen Sonderfluges nach Peking.

Nicht mit an Bord der Maschine LH 2570 waren neben den beiden individuell trainierenden Nationalspielern Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger die verletzen Rafinha und David Alaba.

Test gegen Wolfsburg

Die übrigen sechs deutschen Nationalspieler erhielten nach einem Laktat-Test am Morgen grünes Licht für den Marketingtrip. "Wir reisen mit jeder Menge bekannten Spieler an. Diese Mannschaft muss sich vor niemandem auf der Welt verstecken", sagte Hoeneß.

Der deutsche Rekordmeister trifft am Donnerstag in Guangzhou auf den Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg. Zwei Tage zuvor ist in Peking ein Testspiel gegen Beijing Guoan geplant.

Die Bayern hatten in den vergangenen Jahren ihr Engagement in Asien verstärkt und Tourneen nach Japan, Indonesien und Indien absolviert. In China war die Mannschaft von Trainer Jupp Heynckes aber schon seit fünf Jahren nicht mehr.

Der FC Bayern in der Sommerpause

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung