Rehhagel bangt um seine Innenverteidigung

SID
Donnerstag, 05.04.2012 | 16:12 Uhr
Roman Hubnik (l.) und Christoph Janker (r.), drohen im Spiel gegen Gladbach auszufallen
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Hertha BSC plagen vor dem Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach (Sa., 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) Verletzungssorgen. Trainer Otto Rehhagel bangt um seine komplette Innenverteidigung.

Die Einsätze von Roman Hubnik und Christoph Janker sind fraglich. "Wenn es bei Janker nicht gehen sollte, werde ich mich spät entscheiden, wer Innenverteidiger spielt", sagte der 73-Jährige.

Für die Berliner beginnt mit dem Spiel im Borussia-Park eine entscheidende Woche im Abstiegskampf. Bereits am Dienstag (10.4.) kommt der direkte Konkurrent SC Freiburg ins heimische Olympiastadion. Vier Tage später müssen die Hauptstädter bei Bayer Leverkusen antreten.

Trotz zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz und vier auf den rettenden Platz 15 will sich der Hertha-Trainer nicht mit den anderen Spielen beschäftigen: "Wir brauchen gar nicht woanders hinzuschauen. Rechnen zählt für mich nicht. Mich interessieren nur die Spieler, alles andere ist Gequatsche."

Roman Hubnik im Steckbrief

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung