26. Spieltag: Hertha - Bayern

Otto Rehhagel fordert Mut gegen die Bayern

SID
Donnerstag, 15.03.2012 | 16:54 Uhr
Otto rehhagel warnt: "Wir dürfen uns nicht wie das Kaninchen vor der Schlange verhalten"
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Vor dem Bundesliga-Heimspiel gegen den FC Bayern München am kommenden Samstag (ab 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) fordert Otto Rehhagel, Trainer von Hertha BSC, Mut von seiner Mannschaft. "Wir dürfen uns nicht wie das Kaninchen vor der Schlange verhalten, sonst haben wir von vorneherein verloren", sagte Rehhagel am Donnerstag.

Für eine Überraschung und die dringend benötigten Punkte brauchen die Berliner vor allem eine stabile Abwehr, immerhin haben die Münchner in den vergangenen beiden Pflichtspielen 14 Tore erzielt. "Die Bayern haben ein außergewöhnliches Spielerpotenzial, dennoch müssen wir ohne Angst und mit Begeisterung auf den Rasen gehen", sagte Rehhagel.

Er setzt dabei in Thomas Kraft, Christian Lell und Andreas Ottl auf drei ehemalige Bayern-Spieler. Besondere Motivation erwartet der 73 Jahre alte Coach aber von allen. "Es nützt uns nichts, wenn wir nur drei motivierte Spieler haben. Wir dürfen uns am Samstag keinen einzigen Ausfall erlauben", sagte Rehhagel.

Der frühere Coach des FC Bayern muss verletzungsbedingt auf Fabian Lustenberger, Maik Franz und Patrick Ebert verzichten. Zudem fehlt Levan Kobiashwili aufgrund seiner Gelb-Roten Karte aus dem Spiel gegen den 1. FC Köln am vergangenen Wochenende. Der Tabellen-16. erwartet gegen die Münchner ein mit 74.244 Zuschauern ausverkauftes Olympiastadion.

Otto Rehhagel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung