Dienstag, 27.03.2012

News und Gerüchte

Naldo flirtet wieder mit Brasilien

In Bremen spricht Naldo wieder mal von Abschied. Hannover 96 konkurriert mit Borussia Dortmund um einen Japaner. Breno könnte Teamkollegen von Miroslav Klose werden und ein Augsburger bald unter Marco van Basten spielen.

Naldo liebäugelt mit einem Wechsel nach Brasilien
© Getty
Naldo liebäugelt mit einem Wechsel nach Brasilien
Bremen, Logo, Wappen

Naldo spricht erneut von Abschied: Auf dem Platz kämpft Werder derzeit um den Einzug in die Europa League. Abseits des Rasens bemühen sich die Bremer momentan darum, auch nächstes Jahr eine schlagkräftige Mannschaft beisammen zu haben. Noch ist allerdings völlig offen, wie das neue Team aussehen wird.

Die Zukunft von Claudio Pizarro und Tim Wiese ist noch unklar. Sokratis dachte zuletzt trotz Werders Kaufoption laut über einen Abschied nach und nun spricht auch Naldo von einem Wechsel. Wie schon in der Sommerpause kokettiert der Abwehrspieler mit einem Wechsel in seine Heimat Brasilien.

"Eine Rückkehr nach Brasilien ist für mich nach wie vor interessant. Meine Frau ist hier in Deutschland mit den beiden Kindern oft alleine. Wenn es ein gutes Angebot für Werder gibt, kann es sein, dass ich gehe", sagte Naldo der "Bild".

Noch in dieser Woche wolle er zusammen mit seinem Berater das Gespräch mit Werder suchen, so der 29-Jährige. Bremens Sportdirektor Klaus Allofs bleibt allerdings gelassen: "Wir sind nicht unter Druck! Nach meinem jetzigen Kenntnisstand gibt es ohnehin keine Bestrebung von ihm, unbedingt etwas Neues anzustreben. Und wir haben auch nicht vor, ihn abzugeben."

 

Hannover, Logo, Wappen

Wen holt Hannover? Jörg Schmadtke verpasste am Wochenende Hannovers Spiel in München - weil er in Asien unterwegs war, um nach neuen Spielern Ausschau zu halten. Laut "Bild" haben die 96er zwei Spieler besonders im Visier. Zum einen Rechtsverteidiger Hiroki Sakai, der auch bei Borussia Dortmund im Gespräch ist. Zum anderen Hiroshi Kiyotake, auf den auch der 1. FC Nürnberg ein Auge geworfen hat.

Doch nicht nur in Japan ist 96 auf Spieler aufmerksam geworden. Portugiesische Medien berichten, dass Rechtsaußen Bruno Pereirinha von Sporting Lissabon auf dem Zettel der Roten steht. Ebenfalls im Blickfeld steht ein Norweger. Laut der norwegischen Zeitung "Adressa" soll der zentrale Mittelfeldspieler Markus Henriksen von Rosenborg Trondheim ein Kandidat in Hannover sein.

 

Bayern, Logo

Breno bald Römer? Breno hat beim FC Bayern in dieser Saison noch kein Spiel bestritten. Ob der Brasilianer nochmal für den Rekordmeister zum Einsatz kommt, scheint fraglich. Im Sommer läuft der Vertrag des Abwehrspieler aus und wird im Normalfall auch nicht mehr verlängert.

Doch was wird dann aus Breno? Wie "Corriere dello Sport" berichtet, soll Lazio Rom ein Auge auf den Innenverteidiger geworfen haben. In Rom würde Breno auf seinen ehemaligen Bayern-Kollegen Miroslav Klose treffen.

 

Wolfsburg sucht Mann für rechts: Seit ein paar Wochen scheint der VfL in Tritt gekommen zu sein, die Europa League ist deshalb noch immer machbar. Unabhängig davon plant Felix Magath schon die neue Saison. Laut "Wolfsburger Allgemeine Zeitung" liegt der Fokus dabei auf der Suche nach einem neuen Rechtsverteidiger.

Als Favoriten gelten momentan angeblich Samuel Inkoom von Dnjepr Dnjepropetrowsk und Sabri Sarioglu von Galatasaray. Keine Verwendung hat der VfL dagegen für die derzeit ausgeliehenen Thomas Kahlenberg (Evian) und Sotiris Kyrgiakos (Sunderland). Laut "WAZ" dürfte auch Josue den Klub verlassen. Der Brasilianer habe allerdings kein Interesse an einem Wechsel, heißt es.

 

FC Augsburg, Logo

Verhaegh zu van Basten? Am Wochenende erzielte Paul Verhaegh das 1:1 in Bremen und sicherte dem FCA dadurch einen wichtigen Auswärtspunkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Zur neuen Saison könnte der Niederländer den Augsburg allerdings verlassen. Laut "Voetbal International" steht der 28-Jährige im Fokus des SC Heerenveen, wo ab Sommer Ex-Bondscoach Marco van Basten neuer Trainer sein wird.

 

Folgt Foda auf Rehhagel?: Noch ist längst nicht klar, in welcher Liga die Hertha in der kommenden Saison spielen wird. Fest steht allerdings bereits, dass im Sommer ein neuer Trainer nach Berlin kommt, der Otto Rehhagel beerbt.

Wie die "Bild" berichtet, soll Hertha in Kontakt mit Franco Foda stehen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler ist derzeit zwar noch Trainer von Sturm Graz, hört dort aber zum Saisonende auf und wäre danach frei für einen neuen Verein.

Auch für die Hertha? "Ja. Mit mir hat aber noch niemand gesprochen, und ich möchte mich auch nicht ins Gespräch bringen", so Foda in der "Bild". Auch Ralf Rangnick gilt weiterhin als Kandidat.

Die aktuelle Bundesliga-Tabelle

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
5. Spieltag
6. Spieltag

Bundesliga, 5. Spieltag

Bundesliga, 6. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

Wie schon im Sommer spricht Naldo vom Abschied aus Bremen. 96 konkurriert mit Dortmund um einen Japaner. Breno könnte ein Römer werden und ein Augsburger bald unter van Basten spielen.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.