Nach den jüngsten Leistungen der Mannschaft

VfB-Aufsichtsratschef Hundt kritisiert Mannschaft

SID
Samstag, 28.01.2012 | 17:38 Uhr
VfB-Aufsichtsratschef Dieter Hundt zeigt sich nach den jüngsten Leistungen der Schwaben besorgt
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
Fr02:00
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Dieter Hundt, Aufsichtsratschef des VfB Stuttgart, ist unzufrieden mit den jüngsten Leistungen der Mannschaft.

"Mich besorgt die Entwicklung der letzten Wochen und Monate. Für den VfB ist es jetzt ganz wichtig, dass die Form-Kurve wieder nach oben geht", sagte er in einem am Samstag auf "Bild.de" veröffentlichten Interview. Im Moment fehle ihm in der Mannschaft ein Spieler, der Verantwortung übernehme.

Er sei aber überzeugt, dass das Potenzial des Kaders für Platz fünf bis neun reiche. Zielsetzung für die kommenden Jahre müsse dann sein, "dass wir uns ständig weiter entwickeln, und dass wir mit ein bisschen Glück auch 2007 in absehbarer Zeit einmal wiederholen können".

2007 war der VfB unter Trainer Armin Veh Deutscher Meister geworden.

Der VfB Stuttgart im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung