Kehl fehlt gegen Kaiserslautern

SID
Mittwoch, 07.12.2011 | 16:44 Uhr
Sebastian Kehl wird dem BVB gegen den 1. FC Kaiserslautern fehlen
© Getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Kapitän Sebastian Kehl vom deutschen Meister Borussia Dortmund hat eine starke Prellung mit einem Bluterguss am linken Auge erlitten.

Das ergab am Mittwoch die Untersuchung der Verletzung, die sich der Routinier im letzten Gruppenspiel der Champions League am Dienstag gegen Olympique Marseille (2:3) nach einem rüden Foul von Stephane Mbia zugezogen hatte.

Nach Aussage von Kehl wird er am Sonntag im Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern nicht zur Verfügung stehen. Wenn die Augen-Kontrolluntersuchung in der kommenden Woche positiv verläuft, könnte der 31-Jährige beim Hinrunden-Abschluss (17. Dezember) mit dem Gastspiel beim SC Freiburg wieder zur Verfügung stehen.

Bereits nach dem Abpfiff hatte Trainer Jürgen Klopp Entwarnung gegeben: "Die gute Nachricht: Es ist nichts gebrochen. Er sieht nur ein wenig verschwommen." Kurz vor Mitternacht hatte Kehl über Facebook wissen lassen: "Es ist nichts gebrochen, und auch das Auge ist soweit okay. Die Schlechte: Ich seh aus wie nach einem Kampf gegen beide Klitschkos gleichzeitig. Aber davon lass ich mich nicht unterkriegen."

Sebastian Kehl im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung