Bewegung auf dem Transfermarkt

Ishak nach Köln - Nürnberg will Hlousek

Von SPOX
Donnerstag, 15.12.2011 | 12:52 Uhr
Stale Solbakken will im Winter einen neuen Stürmer
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Köln-Coach Stale Solbakken fordert Verstärkungen im Winter - es hapert vor allem im Sturm. Ein erster Erfolg konnte schon verzeichnet werden: Talent Mikael Ishak kommt an den Rhein. Wunschspieler Matthias Jörgensen wird dagegen nicht zum 1. FC Köln wechseln. Der 1. FC Nürnberg ist an Adam Hlousek interessiert.

Coach Stale Solbakken fordert weiter Verstärkungen. Der 1. FC Köln ist vor allem auf der Suche nach einem Mittelstürmer, der nicht viel rouchiert und mit dem Rücken zum Tor arbeitet. Lukas Podolski lässt sich nach Solbakkens Geschmack zu häufig fallen.

"Dann fehlt uns ein Spieler, der vorne in die Spitze rückt", unterstreicht der Norweger. Trotz des Transfers des 18-Jährigen Mikael Ishak, der vom schwedischen Verein Assyriska FF für eine Ablöse von rund 300.000 Euro an den Rhein wechselt, hofft Solbakken, dass "mindestens ein Erfahrener" kommt. Einen anderen Transfer hingegen schreibt der FC ab.

Mathias Jörgensen, Innenverteidiger und Solbakkens Wunschspieler vom FC Kopenhagen, wird nicht kommen. Einfache Begründung: "Beim Wettbieten hatten wir keine Chance", so der Coach.

Hlousek nach Nürnberg?

Und auch beim 1. FC Nürnberg wird sich ob der Abstiegsangst auf dem Transfermarkt umgesehen. Wie der "Kicker" berichtet, hat der Club die Fühler nach dem tschechischen Offensivspieler Adam Hlousek ausgestreckt.

Angeblich ist er für unter eine Million Euro zu haben. Sportchef Martin Bader bestätigt das Interesse: "Wir denken über ihn nach, weil er die Bundesliga kennt, deutsch spricht und vielseitig ist."

Die Tabelle der Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung