Fussball

Pizarro: Bremen gibt Entwarnung

Von SPOX
Claudio Pizarro wird Werder Bremen nun doch nicht mehrere Wochen fehlen
© Getty

Verwirrspiel um Claudio Pizarro: Der zunächst befürchtete Innenbandanriss, der das Hinrunden-Aus hätte bedeuten können, stellte sich laut dem Verein als Zerrung heraus. Pizarro selbst sieht das aber immer noch anders.

Claudio Pizarro kommt laut seinem Verein Werder Bremen um das von ihm selbst befürchtete Hinrunden-Aus herum. Er habe sich beim 0:5 in Mönchengladbach nicht, wie von ihm selbst angegeben, einen Innenbandanriss im Knie zugezogen sondern nur eine Zerrung. Das gab Werder Bremen offiziell bekannt.

"Claudio Pizarro hat sich im Spiel bei Borussia Mönchengladbach eine Innenbandzerrung im Knie zugezogen und wird in den kommenden Tagen physiotherapeutisch behandelt", erklärte Werders Mannschaftsarzt Dr. Götz Dimanski.

Trainer Thomas Schaaf schließt sogar einen Einsatz am Wochenende gegen den VfB Stuttgart nicht aus: "Claudio ist angeschlagen, hat Probleme mit dem Knie und konnte deshalb heute nicht auf dem Platz trainieren. Er hat stattdessen in der Reha gearbeitet und wird hoffentlich Ende der Woche wieder im Einsatz sein."

Pizarro beharrt auf seiner Meinung

Das hatte sich direkt nach der Kernspintomografie noch viel schlimmer angehört. Pizarro erklärte der "Kreiszeitung Syke": "Das kann eine Woche dauern, aber auch zwei, drei oder vielleicht sogar vier."

Würde diese Prognose zutreffen, dann würde die Bremer Lebensversicherung ausgerechnet in entscheidenden Spielen wie denen gegen Stuttgart, den FC Bayern oder Schalke fehlen. Pizarro hat bisher elf der 23 Tore der Bremer erzielt und somit maßgeblich zum momentan noch guten fünften Tabellenplatz beigetragen. "Das ist ein ganz schlechter Zeitpunkt", meinte Pizarro. "Das ist einfach scheiße."

Kurios: Ungeachtet der Bremer Entwarnung beharrte Pizarro auch nach dem Training noch auf seiner Version mit dem Bänderanriss. "Es ist das, was ich gesagt habe. Ich weiß nicht, wie lange ich ausfalle", bestätigte er der Kreiszeitung.

Claudio Pizarro im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung