Finanzlage beruhigt sich

Köln: Leichtes Plus, Abbau von Verbindlichkeiten

SID
Donnerstag, 20.10.2011 | 18:22 Uhr
Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat sich die finanzielle Lage beim 1. FC Köln etwas erholt
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Der 1. FC Köln hat im am 30. Juni abgelaufenen Geschäftsjahr 2010/11 nicht den finanziellen Befreiuungsschlag geschafft, aber zumindest schwarze Zahlen geschrieben.

Leichtes Plus im Geschäftsjahr, geringfügiger Abbau von Verbindlichkeiten: Unter dem Strich stand für die KGaA ein Jahresüberschuss von 112.000 Euro, der Umsatz legte um 6,3 Prozent auf 69,4 Millionen zu, die Verbindlichkeiten wurden um rund eine halbe Million auf 30,9 Millionen Euro abgebaut.

Um diese künftig deutlich zu minimieren, sucht der Klub nach neuen Erlösquellen. Man setze, sagte Geschäftsführer Oliver Leki, "auf die Entwicklung von Spielerwerten, auf die Optimierung klassischer Geschäftsfelder sowie auf die Nutzung zusätzlicher Erlöspotenziale in neuen Geschäftsfeldern".

Unter anderem betreibt die Tochtergesellschaft 1. FC Köln Gaststätten GmbH seit Beginn der Saison die Gastronomie bei sämtlichen Veranstaltungen in der Kölner WM-Arena.

Auch eine "erweiterte Vermarktung im Stadion, bei Veranstaltungen in und um Köln sowie in attraktiven Auslandsmärkten" seien angedacht, teilte der Klub mit. Zudem sollen durch die Verpflichtung von nationalen und internationalen Talenten "Werte geschaffen werden, die durch Transfers auch gezielt gehoben werden können".

Der 1. FC Köln im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung