Fussball

HSV: Arnesen und Oenning planen Kader

SID
Treibt die Planungen beim Hamburger SV voran: Der neue Sportdirektor Frank Arnesen
© Getty

Erst die Meisterschaft mit Chelsea, dann ein Neustart beim Hamburger SV: Der zukünftige Sportchef Frank Arnesen und Trainer Michael Oenning basteln am Kader für die nächste Saison.

Erst die Meisterschaft mit Chelsea, dann ein Neustart beim Fuball-Bundesligisten Hamburger SV: Hamburgs zukünftiger Sportchef Frank Arnesen und Trainer Michael Oenning basteln bereits eifrig am HSV-Kader für die kommende Saison. "Wir treiben die Dinge voran", sagte Arnesen auf der HSV-Homepage, "ich bin täglich mit Michael Oenning und Carl Jarchow in Kontakt."

Allerdings verweist der 54-jährige Däne dabei auch auf seinen noch bis Saisonende laufenden Vertrag beim englischen Meister FC Chelsea: "Noch bin ich in Diensten des FC Chelsea, das ist klar. Wir können noch Meister werden. Am Sonntag steigt das große Spiel gegen Manchester United. Mit einem Sieg sind wir vorbei."

Arnesen bleibt bis Saisonende bei Chelsea

Drei Spieltage vor Saisonende der Premier League hat der Titelverteidiger als Tabellenzweiter nur drei Zähler Rückstand auf Schalkes Champions-League-Halbfinalgegner ManUnited (73 Punkte).

Arnesen bleibt auf jeden Fall bis zum Ende der Saison in London: "Ich werde das hier sauber zu Ende bringen." Parallel bastelt er gemeinsam mit Oenning und HSV-Boss Carl Jarchow an der neuen Hamburger Mannschaft.

"Wir haben jede Menge Arbeit vor uns und keine großen Summen zur Verfügung", sagte der Däne. Allerdings habe man bereits einige Spieler beobachtet. Sein Scout Steve Houston werde ein hochmodernes Scouting-System beim HSV installieren.

Handlungsbedarf in der Abwehr

Hamburgs Coach Oenning sieht im Hinblick auf die neue Saison insbesondere in der Abwehr Handlungsbedarf. "In erster Linie geht es uns um Verstärkungen in der Defensive. Wir wären aber natürlich schlecht beraten, wenn wir nicht auch im offensiven Bereich Möglichkeiten abklopfen würden", meinte Oenning.

Darüberhinaus wolle man verstärkt eigene Spieler aus der U23 oder der A-Jugend in den Kader integrieren: "Das Hauptkriterium wird sein, dass die Jungs einen gemeinschaftlichen Gedanken verfolgen und diesen zusammen durchführen."

Der Kaders des HSV im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung