Bayerns Präsident zur Schweinsteiger-Verlängerung

Uli Hoeneß: "Wir haben gut bezahlt"

SID
Sonntag, 12.12.2010 | 12:17 Uhr
Uli Hoeneß gibt zu, dass die Schweinsteiger-Verlängerung nicht gerade billig war
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Im Interview spricht Bayern Münchens Präsident Uli Hoeneß über die Vertragsverlängerung von Bastian Schweinsteiger, die Chancen auf die Deutsche Meisterschaft und Franck Ribery.

Frage: "Uli Hoeneß, 3:0 gegen den FC St. Pauli und die Vertragsverlängerung von Bastian Schweinsteiger - ein perfekter Tag für Bayern München?"

Uli Hoeneß: "Wir sind alle sehr glücklich. Es ist eine feine Sache, dass sich ein so wichtiger Spieler klar zum Verein bekennt. Das zeigt, dass er dem FC Bayern zutraut, seine Erwartungen auch international zu erfüllen. Das zeigt die Wirtschaftskraft des Vereins und es ist ein wichtiges Zeichen, dass der FC Bayern kein Abgeber- sondern ein Käuferverein ist."

Frage: "Schweinsteiger sagte, sein 'rotes Herz' habe den Ausschlag für die Ausdehnung seines Kontraktes bis 2016 gegeben. Glauben Sie ihm das?"

Hoeneß: "Wir müssen uns davon verabschieden, dass auf diesem Niveau das Herz über einen Vertrag entscheidet. Wir haben nicht um Walnüsse gekämpft, sondern um harte Euro. Da muss man richtig viel Geld hinlegen. Und das haben wir getan. Das sind Profis, da geht es Gott sei dank nur um Geld. Wir haben gut bezahlt."

Frage: "Könnte Schweinsteigers Bekenntnis ein Signal an die Mannschaft für die Rückrunde sein - nach dem Motto: Gemeinsam greifen wir noch mal an?"

Hoeneß: "Das wäre schön, denn mit der Tabellensituation können wir weiter nicht zufrieden sein. Es ist sehr wichtig, dass wir mindestens noch die Quali für die Champions League schaffen."

Frage: "Und Platz eins, der Titel, ist der auch noch drin?"

Hoeneß: "Wenn wir in Stuttgart gewinnen und Dortmund noch Punkte lässt, dann ja. Aber wenn Dortmund mit 17 Punkten Vorsprung in die Rückrunde geht, dann wird es sehr, sehr schwer."

Frage: "Wie sehr sind Sie denn überzeugt vom aktuellen Niveau ihres Teams?"

Hoeneß: "Wir sehen ja, dass wir stabiler spielen. (Franck, d. Red.) Ribery wird stärker. Und wenn in der Rückrunde noch Arjen Robben angreifen kann, werden wir sicher eine noch stabilere Mannschaft haben."

Frage: "Das klingt nach einer harmonischen Weihnachtsfeier und fröhlichen Weihnachten."

Hoeneß: "Wir haben eine gute Grundlage für das ein oder andere Glas Wein geschaffen und guten Grund, die restlichen Spiele zuversichtlich anzugehen und uns auf ruhige Weihnachten zu freuen."

Schweinsteiger: Das rote Löwenherz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung