Sonntag, 12.12.2010

Bayern-Star verlängert bis 2016

Schweinsteiger: Das rote Löwenherz

Bastian Schweinsteiger hat sich langfristig an den FC Bayern gebunden. Sein Herz, Geld und van Gaal waren entscheidend. Die Fans feierten Schweinsteiger und wehrten sich heftig gegen die geplante Verpflichtung eines Torhüters.

Bastian Schweinsteiger spielt seit 1998 für den FC Bayern München
© Getty
Bastian Schweinsteiger spielt seit 1998 für den FC Bayern München

Sogar Sarah Brandner war gekommen. Die Freundin von Bastian Schweinsteiger hielt sich im Pressezentrum des FC Bayern München auf, um den Ausführungen ihres Freundes zu lauschen und vielleicht noch ein paar Details zu erhaschen über die Vertragsgespräche zwischen Schweinsteiger und dem Verein.

Bis 2016 hat sich der 26-Jährige dem FC Bayern angeschlossen und damit frühzeitig die Weichen für seine sportliche Zukunft gestellt.

"Ich weiß, wo die Toiletten sind"

"Ich möchte mich bei der Vereinsführung bedanken. Die Gespräche waren fair und haben summa summarum nicht lange gedauert", waren Schweinsteigers erste Worte auf einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz nach dem 3:0-Sieg des FC Bayern gegen den FC St. Pauli, an der auch Sportdirektor Christian Nerlinger teilnahm.

Schweinsteiger ist seinem Herzen gefolgt. Er hat sich für den FC Bayern entschieden und gegen die Angebote der versammelten Prominenz des europäischen Fußballs.

"Ich möchte den nächsten Schritt gehen und das ist der Gewinn der Champions League. Es stellte sich für mich die Frage: Will ich das mit Real Madrid oder Inter Mailand oder lieber mit dem FC Bayern, meinem Verein? Ich denke, ich habe eine eindrucksvolle Antwort gegeben. Mein Herz ist rot. Wenn ich an die Säbener Straße komme, fühle ich mich wie zuhause. Ich weiß, wo die Toiletten sind", sagte er.

Roter Teppich in ganz Europa

Der Legende von der "Anmache" von Real-Coach Jose Mourinho nach dem Champions-League-Finale im Mai in Madrid wich Schweinsteiger aus. Dagegen verriet Nerlinger, dass "sämtliche Großklubs Bastian den roten Teppich ausgelegt haben".

Dem FC Bayern ist es gelungen, einen der derzeit begehrtesten Spieler der Welt zu halten. Das ging nicht ohne finanziellen Kraftakt. "Der FC Bayern hat sich sehr gestreckt", sagte Schweinsteiger augenzwinkernd.

Präsident Uli Hoeneß erklärte, es ginge bei den schwierigen Verhandlungen "nicht um Walnüsse, sondern um harte Euros. Man muss sich schon von dem Glauben verabschieden, dass ein Spieler dieser Klasse sagt, ich liebe den Verein und nehme Einbußen in Kauf. Da muss man schon richtig Geld hinlegen und das ist gemacht worden."

Die besten Bilder des 16. Spieltags
FSV Mainz 05 - Schalke 04 0:1: Klaas-Jan Huntelaar scheiterte vom Elfmeterpunkt am Aluminium und Christian Wetklos Rücken
© Getty
1/48
FSV Mainz 05 - Schalke 04 0:1: Klaas-Jan Huntelaar scheiterte vom Elfmeterpunkt am Aluminium und Christian Wetklos Rücken
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke.html
Jefferson Farfan (M.) kommt trotz zweier Bewacher an die Kugel. Christian Fuchs (r.) hatte so seine liebe Müh mit dem Peruaner
© Getty
2/48
Jefferson Farfan (M.) kommt trotz zweier Bewacher an die Kugel. Christian Fuchs (r.) hatte so seine liebe Müh mit dem Peruaner
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=2.html
Farfan war es auch, der die Knappen mit einem satten Linksschuss in Führung brachte und anschließend mit geballter Faust und verzogenem Gesicht das Tor bejubelte
© Getty
3/48
Farfan war es auch, der die Knappen mit einem satten Linksschuss in Führung brachte und anschließend mit geballter Faust und verzogenem Gesicht das Tor bejubelte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=3.html
Christoph Metzelder (l.) machte eine gute Partie und klärt hier vor Sami Allagui
© Getty
4/48
Christoph Metzelder (l.) machte eine gute Partie und klärt hier vor Sami Allagui
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=4.html
Verschossener Elfmeter, Teil II: Schürrle schiebt die Kugel eher halbherzig aufs linke Eck. Neuer hat den Braten gerochen und pariert den schlecht getretenen Strafstoß
© Getty
5/48
Verschossener Elfmeter, Teil II: Schürrle schiebt die Kugel eher halbherzig aufs linke Eck. Neuer hat den Braten gerochen und pariert den schlecht getretenen Strafstoß
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=5.html
Mainz versuchte im Anschluss noch einmal alles, aber Eugen Polanski (M.) und Co. kamen gegen Schalkes dichte Defensive nicht mehr durch
© Getty
6/48
Mainz versuchte im Anschluss noch einmal alles, aber Eugen Polanski (M.) und Co. kamen gegen Schalkes dichte Defensive nicht mehr durch
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=6.html
Geschafft! Nach langer Durststrecke fährt Schalke im fünften Anlauf auswärts mal wieder drei Punkte ein.
© Getty
7/48
Geschafft! Nach langer Durststrecke fährt Schalke im fünften Anlauf auswärts mal wieder drei Punkte ein.
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=7.html
SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 3:0: Für Igor de Camargo und die Gladbacher Fohlen ging es am 16. Spieltag in den Breisgau zum SC Freiburg
© Getty
8/48
SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach 3:0: Für Igor de Camargo und die Gladbacher Fohlen ging es am 16. Spieltag in den Breisgau zum SC Freiburg
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=8.html
Ein schmerzhaftes Wiedersehen mit dem rechten Torpfosten feierte hier der Ex-Freiburger Mohamadou Idrissou (r.). Er rutschte ins Gebälk und musste kurz behandelt werden
© Getty
9/48
Ein schmerzhaftes Wiedersehen mit dem rechten Torpfosten feierte hier der Ex-Freiburger Mohamadou Idrissou (r.). Er rutschte ins Gebälk und musste kurz behandelt werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=9.html
Bitter: Roel Brouwers (l.) musste bei den Gästen bereits in der ersten Hälfte ausgewechselt werden - Verdacht auf Gehirnerschütterung
© Getty
10/48
Bitter: Roel Brouwers (l.) musste bei den Gästen bereits in der ersten Hälfte ausgewechselt werden - Verdacht auf Gehirnerschütterung
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=10.html
Normalerweise sorgt der Herr ganz links für die Buden, gegen Gladbach durfte auch Oliver Barth mal treffen
© Getty
11/48
Normalerweise sorgt der Herr ganz links für die Buden, gegen Gladbach durfte auch Oliver Barth mal treffen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=11.html
Borussia Dortmund - Werder Bremen 2:0: Der Herbstmeister siegt immer weiter. Auch Tim Wiese (M.) und Werder Bremen konnten den Sieg nicht verhindern
© Getty
12/48
Borussia Dortmund - Werder Bremen 2:0: Der Herbstmeister siegt immer weiter. Auch Tim Wiese (M.) und Werder Bremen konnten den Sieg nicht verhindern
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=12.html
Nuri Sahin (M.) sorgte mit einem Traum-Freistoß für die 1:0-Führung von Borussia Dortmund
© Getty
13/48
Nuri Sahin (M.) sorgte mit einem Traum-Freistoß für die 1:0-Führung von Borussia Dortmund
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=13.html
Roman Weidenfeller (Nr. 1) war der gewohnt sichere Rückhalt für Borussia Dortmund. Er legte aber auch Claudio Pizarro elfmeterreif um
© Getty
14/48
Roman Weidenfeller (Nr. 1) war der gewohnt sichere Rückhalt für Borussia Dortmund. Er legte aber auch Claudio Pizarro elfmeterreif um
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=14.html
Die Bremer und Torsten Frings (u.) kämpften gerade in der zweiten Hälfte aufopferungsvoll. Doch zum Sieg hat es nicht gereicht
© Getty
15/48
Die Bremer und Torsten Frings (u.) kämpften gerade in der zweiten Hälfte aufopferungsvoll. Doch zum Sieg hat es nicht gereicht
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=15.html
Schlangestehen für den Kloppo-Knuddel. Sogar Biene Emma wartet gemeinsam mit Shinji Kagawa brav auf die Umarmung des BVB-Coaches
© Getty
16/48
Schlangestehen für den Kloppo-Knuddel. Sogar Biene Emma wartet gemeinsam mit Shinji Kagawa brav auf die Umarmung des BVB-Coaches
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=16.html
Bayern München - FC St. Pauli 3:0: Ohne den erkälteten Mario Gomez trat der FCB gegen die Kiezkicker an. Für ihn spielte Thomas Müller im Sturm und bewies, wie gelenkig er ist
© Getty
17/48
Bayern München - FC St. Pauli 3:0: Ohne den erkälteten Mario Gomez trat der FCB gegen die Kiezkicker an. Für ihn spielte Thomas Müller im Sturm und bewies, wie gelenkig er ist
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=17.html
Das 1:0 besorgte allerdings Hamit Altintop mit einem satten Schuss in der 17. Minute. Das erste Saisontor für den 27-Jährigen, der über rechts ein richtig gutes Spiel machte
© Getty
18/48
Das 1:0 besorgte allerdings Hamit Altintop mit einem satten Schuss in der 17. Minute. Das erste Saisontor für den 27-Jährigen, der über rechts ein richtig gutes Spiel machte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=18.html
Altintop (l.) ballte die Hand zur Faust, Bastian Schweinsteiger (setzte auf Handschuhe) beeilte sich, um der erste Gratulant zu sein
© Getty
19/48
Altintop (l.) ballte die Hand zur Faust, Bastian Schweinsteiger (setzte auf Handschuhe) beeilte sich, um der erste Gratulant zu sein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=19.html
Genickbruch für den FC St. Pauli in der 68. Minute: Schiri Rafati gab Keeper Kessler wegen einer Notbremse Rot und Bayern einen Elfer. Schweinsteiger erklärte Gunesch die Szene
© Getty
20/48
Genickbruch für den FC St. Pauli in der 68. Minute: Schiri Rafati gab Keeper Kessler wegen einer Notbremse Rot und Bayern einen Elfer. Schweinsteiger erklärte Gunesch die Szene
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=20.html
Unmittelbar nach dem Schlusspfiff erfüllte Bastian Schweinsteiger noch den Wunsch dieses kleinen Fans: Der Nationalspieler verkündete seine Vertragsverlängerung bis 2016
© Getty
21/48
Unmittelbar nach dem Schlusspfiff erfüllte Bastian Schweinsteiger noch den Wunsch dieses kleinen Fans: Der Nationalspieler verkündete seine Vertragsverlängerung bis 2016
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=21.html
Auch Franck Ribery (l.) durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Offensichtlich hat er wieder richtig Spaß am Kicken
© Getty
22/48
Auch Franck Ribery (l.) durfte sich noch in die Torschützenliste eintragen. Offensichtlich hat er wieder richtig Spaß am Kicken
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=22.html
Die Bayern bedankten sich nach dem Spiel für die erfolgreiche Saison und die Unterstützung bei seinen Fans
© Getty
23/48
Die Bayern bedankten sich nach dem Spiel für die erfolgreiche Saison und die Unterstützung bei seinen Fans
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=23.html
Hamburger SV - Bayer Leverkusen 2:4: Leverkusens Sidney Sam (l.) kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Gegen den HSV schoss er den Führungstreffer
© Getty
24/48
Hamburger SV - Bayer Leverkusen 2:4: Leverkusens Sidney Sam (l.) kehrte an seine alte Wirkungsstätte zurück. Gegen den HSV schoss er den Führungstreffer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=24.html
Schau mir in die Augen, Baby! Jupp Heynckes (l.) und Armin Veh mögen sich. Der Bayer-Trainer verglich seinen Kollegen gar mit Franz Beckenbauer
© Getty
25/48
Schau mir in die Augen, Baby! Jupp Heynckes (l.) und Armin Veh mögen sich. Der Bayer-Trainer verglich seinen Kollegen gar mit Franz Beckenbauer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=25.html
Paulo Guerrero (l.) wurde schon früh im Spiel böse von Leverkusens Stefan Reinartz gefoult. Nach kurzer Behandlungspausse ging es aber weiter
© Getty
26/48
Paulo Guerrero (l.) wurde schon früh im Spiel böse von Leverkusens Stefan Reinartz gefoult. Nach kurzer Behandlungspausse ging es aber weiter
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=26.html
Der HSV kam durch ein Eigentor von Arturo Vidal noch zum Ausgleich. Auf der Gegenseite schlug der Chilene aber auch zu und erzielte prompt das 1:2
© Getty
27/48
Der HSV kam durch ein Eigentor von Arturo Vidal noch zum Ausgleich. Auf der Gegenseite schlug der Chilene aber auch zu und erzielte prompt das 1:2
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=27.html
Renato Augusto besiegelte mit seinem zweiten Treffer zum 1:4 das Schicksal des HSV. Die Hamburger kamen lediglich noch zum 2:4-Ehrentreffer
© Getty
28/48
Renato Augusto besiegelte mit seinem zweiten Treffer zum 1:4 das Schicksal des HSV. Die Hamburger kamen lediglich noch zum 2:4-Ehrentreffer
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=28.html
Blanke Enttäuschung in den Gesichtern der HSV-Profis. Ruud van Nistelrooy (M.) scheint höhere Mächte zu rufen. Mit 21 Punkten liegen die Hamburger nur auf Rang neun
© Getty
29/48
Blanke Enttäuschung in den Gesichtern der HSV-Profis. Ruud van Nistelrooy (M.) scheint höhere Mächte zu rufen. Mit 21 Punkten liegen die Hamburger nur auf Rang neun
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=29.html
1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 1:1: Mike Frantz (r.) hat mit Club schon lange nicht mehr gewonnen und geht gegen Andreas Beck entsprechend rustikal zu Werke
© Getty
30/48
1899 Hoffenheim - 1. FC Nürnberg 1:1: Mike Frantz (r.) hat mit Club schon lange nicht mehr gewonnen und geht gegen Andreas Beck entsprechend rustikal zu Werke
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=30.html
Hände nach vorn und locker bleiben: Nürnbergs Mehmet Ekici zeigte anschaulich, wie man richtig fällt
© Getty
31/48
Hände nach vorn und locker bleiben: Nürnbergs Mehmet Ekici zeigte anschaulich, wie man richtig fällt
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=31.html
Nürnberg und die Standards! Compper stieg nach einer Ecke höher als Schieber und machte das 1:0 sogar mit geschlossenen Augen
© Getty
32/48
Nürnberg und die Standards! Compper stieg nach einer Ecke höher als Schieber und machte das 1:0 sogar mit geschlossenen Augen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=32.html
Komm her, du Teufelskerl! Raphael Schäfer bedankt sich bei Christian Eigler, der kurz vor Schluss den Ausgleich besorgte
© Getty
33/48
Komm her, du Teufelskerl! Raphael Schäfer bedankt sich bei Christian Eigler, der kurz vor Schluss den Ausgleich besorgte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=33.html
1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:0: Gib Küsschen, Patrick. Martin Lanig (l.) hat die Augen bereits geschlossen, doch Frankfurts Patrick Ochs hat nur den Ball im Auge
© Getty
34/48
1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 1:0: Gib Küsschen, Patrick. Martin Lanig (l.) hat die Augen bereits geschlossen, doch Frankfurts Patrick Ochs hat nur den Ball im Auge
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=34.html
Lukas Podolski verletzte sich bereits in den ersten Minuten des Spiels. Er versuchte es nochmal, musste aber in der 23. Spielminute ausgewechselt werden
© Getty
35/48
Lukas Podolski verletzte sich bereits in den ersten Minuten des Spiels. Er versuchte es nochmal, musste aber in der 23. Spielminute ausgewechselt werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=35.html
Kölns Youssef Mohamad (l.) verteidigte Theofanis Gekas. Der derzeitige Top-Torjäger der Bundesliga konnte dieses Mal jedoch keinen Treffer erzielen
© Getty
36/48
Kölns Youssef Mohamad (l.) verteidigte Theofanis Gekas. Der derzeitige Top-Torjäger der Bundesliga konnte dieses Mal jedoch keinen Treffer erzielen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=36.html
Zieh ihm die Hosen aus! Kölns Petit (l.) wird im Zweikampf um den Ball auf die etwas andere Art angegangen
© Getty
37/48
Zieh ihm die Hosen aus! Kölns Petit (l.) wird im Zweikampf um den Ball auf die etwas andere Art angegangen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=37.html
Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich FC-Keeper Faryd Mondragon vom Kölner Publikum. Er wechselt im Winter in die USA
© Getty
38/48
Mit Tränen in den Augen verabschiedete sich FC-Keeper Faryd Mondragon vom Kölner Publikum. Er wechselt im Winter in die USA
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=38.html
1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg 0:0: Vergangene Woche war Christian Tiffert (am Ball) noch der Unglücksrabe, gegen Wolfsburg marschierte er mit vollem Einsatz voran
© Getty
39/48
1. FC Kaiserslautern - VfL Wolfsburg 0:0: Vergangene Woche war Christian Tiffert (am Ball) noch der Unglücksrabe, gegen Wolfsburg marschierte er mit vollem Einsatz voran
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=39.html
Der Rote Teufel mit Nikolaus-Mütze und Pompons. Die Adventszeit brachte sogar den Beelzebub in Weihnachtsstimmung
© Getty
40/48
Der Rote Teufel mit Nikolaus-Mütze und Pompons. Die Adventszeit brachte sogar den Beelzebub in Weihnachtsstimmung
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=40.html
Manchmal hilft nur Humor: Edin Dzeko (l.) war nicht mit allen Entscheidungen von Schiri Peter Sippel einverstanden. Hier schlug er die Hände über dem Kopf zusammen
© Getty
41/48
Manchmal hilft nur Humor: Edin Dzeko (l.) war nicht mit allen Entscheidungen von Schiri Peter Sippel einverstanden. Hier schlug er die Hände über dem Kopf zusammen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=41.html
Diego Benaglio (in Gelb) und Simon Kjaer krachten ineinander, aber Adam Nemec konnte keinen Nutzen daraus schlagen
© Getty
42/48
Diego Benaglio (in Gelb) und Simon Kjaer krachten ineinander, aber Adam Nemec konnte keinen Nutzen daraus schlagen
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=42.html
Hannover 96 - VfB Stuttgart 2:1: Im Freitagabendspiel sorgte unter anderem der wieder erstarkte Jan Schlaudraff für viel Unruhe beim Gegner
© Getty
43/48
Hannover 96 - VfB Stuttgart 2:1: Im Freitagabendspiel sorgte unter anderem der wieder erstarkte Jan Schlaudraff für viel Unruhe beim Gegner
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=43.html
Der andere Unruheherd: Didier Ya Konan. Der Stürmer war in der 35. Minute mit einem feinen Abstauber zur Stelle und sorgte für die Führung der Hausherren
© Getty
44/48
Der andere Unruheherd: Didier Ya Konan. Der Stürmer war in der 35. Minute mit einem feinen Abstauber zur Stelle und sorgte für die Führung der Hausherren
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=44.html
Stuttgart fand in der ersten Hälfte kaum statt. Mit viel Einsatz versuchte Kapitän Mathieu Delpierre, seine Kollegen wach zu rütteln
© Getty
45/48
Stuttgart fand in der ersten Hälfte kaum statt. Mit viel Einsatz versuchte Kapitän Mathieu Delpierre, seine Kollegen wach zu rütteln
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=45.html
Und tatsächlich wurden die Gäste besser. Der Ausgleich in der 74. Minute fiel aber nur, weil 96-Keeper Fromlowitz daneben griff. Nach einem Freistoß köpfte Niedermeier ein
© Getty
46/48
Und tatsächlich wurden die Gäste besser. Der Ausgleich in der 74. Minute fiel aber nur, weil 96-Keeper Fromlowitz daneben griff. Nach einem Freistoß köpfte Niedermeier ein
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=46.html
Aber nur eine Minute später war wieder Hannovers Wirbelwind zur Stelle. Mit seinem neunten Saisontreffer stößt Ya Konan den VfB in immer größere Abstiegsnöte
© Getty
47/48
Aber nur eine Minute später war wieder Hannovers Wirbelwind zur Stelle. Mit seinem neunten Saisontreffer stößt Ya Konan den VfB in immer größere Abstiegsnöte
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=47.html
Für Trainer Jens Keller bedeutete die Niederlage wohl das Aus. Der Trainer soll nach Medienberichten im Winter durch Bruno Labbadia abgelöst werden
© Getty
48/48
Für Trainer Jens Keller bedeutete die Niederlage wohl das Aus. Der Trainer soll nach Medienberichten im Winter durch Bruno Labbadia abgelöst werden
/de/sport/diashows/1012/Fussball/Bundesliga/16-spieltag/die-besten-bilder-dortmund-bremen-bayern-st-pauli-stuttgart-hannover-mainz-schalke,seite=48.html
 

Schweinsteiger will van Gaal halten

Für Schweinsteiger waren neben Geld und der Liebe zum Verein zwei weitere Punkte entscheidend. Die Aussicht auf langfristigen Erfolg in München und Trainer Louis van Gaal.

"Wir haben eine sehr gute Mannschaft. Wir haben 2010 zwei Titel geholt und standen im Champions-League-Finale. Wir können mit der Mannschaft eine kleine Epoche starten", sagte Schweinsteiger.

Nach Philipp Lahm, Thomas Müller, Holger Badstuber und Franck Ribery ist Schweinsteiger der nächste Stammspieler, der sich langfristig dem FC Bayern verpflichtet hat.

Van Gaal hat daran großen Anteil. "Ich arbeite jeden Tag mit ihm. Es gibt viel Diskussionsstoff, aber das haben große Trainer an sich. Es war eine Entscheidung für den ganzen Verein, aber auch für den Trainer. Ich hoffe, dass der Trainer über 2012 hinaus bleibt. Er passt sehr gut zu diesem Verein", sagte Schweinsteiger.

Nerlingers erster großer Erfolg

Van Gaal half Schweinsteiger, sein Potential richtig auszuschöpfen. "Die Umstellung ins zentrale Mittelfeld war ein sehr wichtiger Schritt in meiner Karriere", sagte Schweinsteiger.

Der Coach nahm dessen Entscheidung pro Bayern hoch erfreut zur Kenntnis: "Er hat auch ein bisschen für mich unterschrieben. Es ist ein sehr gutes Signal an die Außenwelt, dass Weltklassespieler wie Lahm oder Schweinsteiger dem FC Bayern erhalten bleiben. Schweinsteiger hat ein Löwenherz, er gibt immer alles bis zur 90. Minute. Er ist hier groß geworden. Es gibt für den Verein nichts Schöneres, als dass ein Spieler so lange hier bleibt."

Großen Anteil am zustande gekommenen Deal hat Christian Nerlinger. "Ich möchte ihm besonders danken. Wir kennen uns schon lange und haben in den letzten Wochen sehr gute Gespräche geführt. Er macht einen sehr guten Job", erklärte Schweinsteiger.

Nerlinger darf Schweinsteigers Vertragsverlängerung als ersten großen, persönlichen Erfolg als Sportdirektor des FC Bayern verbuchen.

Fan-Wut gegen Neuer

Ein weiteres Vorhaben dürfte deutlich schwieriger werden. Der Plan, Manuel Neuer nach München zu holen, kommt bei den eigenen Fans nicht besonders gut an. Mit eindeutigen Kommentaren machten einige Bayern-Anhänger während des Spiels gegen St. Pauli Stimmung gegen eine Verpflichtung des Schalker Torhüters.

"Wir brauchen keinen neuen Torwart, wir haben schon Kraft", stand auf einem ausgerollten Transparent und nach dem Jubel über Schweinsteigers Entscheidung entlud sich die Abneigung in Form von Buhrufen und anderen Gesängen.

Blog User-Meinung: Aktion gegen Neuer war Brüller des Tages

Nerlinger wollte unterdessen einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung", wonach beim FC Bayern intern bereits eine Entscheidung über die Verpflichtung von Neuer gefallen sei, nicht bestätigen.

"Natürlich ist Manuel ein herausragender Torwart und zurecht die deutsche Nummer eins. Aber wir haben das Thema Neuer nie thematisiert und mich wundert auch, dass es so ein Thema ist", so Nerlinger.

So blieb Schweinsteigers Liebesbekenntnis das bestimmende Thema des Tages in München. Im Hause Schweinsteiger gab es doppelten Grund zur Party. Freundin Sarah hatte am Samstag Geburtstag.

0:3 in München - St. Pauli zu schwach im Abschluss

Thomas Gaber

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.