Montag, 06.12.2010

Trotz erneuter Niederlage

Frontzeck bleibt - Bobadilla 5 Spiele Pause

Die Rote Karte gegen Hannover 96 kommt Raul Bobadilla teuer zu stehen. Der DFB sperrte den Stürmer für fünf Spiele, seinem Verein muss der Gladbacher 50.000 Euro Strafe zahlen.

Michael Frontzeck bleibt weiterhin Trainer von Borussia Möchengladbach
© Getty
Michael Frontzeck bleibt weiterhin Trainer von Borussia Möchengladbach
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Hitzkopf Raul Bobadilla vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) für fünf Spiele gesperrt worden. Bereits zuvor hatte der Klub den argentinischen Angreifer nach seiner Roten Karte (43.) aufgrund einer Tätlichkeit gegen Sergio Pinto und anschließender Schiedsrichter-Beleidigung im Heimspiel gegen Hannover 96 (1:2) zu einer Strafe von 50.000 Euro verdonnert.

Zudem darf der Südamerikaner ab sofort bis Weihnachten nur noch bei der U23 des fünfmaligen deutschen Meisters trainieren. Zum Zeitpunkt des Platzverweises am vergangenen Samstag führte Gladbach noch mit 1:0.

"Es gibt keine zwei Meinungen, dass er uns einen Bärendienst erwiesen hat. Er muss sein Temperament in den Griff bekommen. Gerade weil wir schon häufig mit ihm gesprochen haben, war diese Aktion ein Schlag ins Gesicht für uns alle", hatte Borussias Manager Max Eberl am Sonntag im "Sport1-Doppelpass" erklärt.

Frontzeck bleibt

Eberl betonte erneut, dass Trainer Michael Frontzeck derzeit nicht zur Diskussion stehe. "Wir wollen gemeinsam aus der misslichen Lage kommen, in die wir alle gemeinsam geraten sind", sagte Eberl: "Wenn es keine exorbitanten Ergebnisse gibt, etwa dreimal ein 0:4, auch im DFB-Pokal, dann werden wir auch mit Michael Frontzeck in die Rückrunde gehen."

Grundsätzliche konzeptionelle Änderungen werde es beim Tabellenletzten laut Eberl nicht geben. "Wir sind weit davon entfernt, unser Konzept zu überdenken. In den vergangenen Jahren ist häufig genug alles umgeworfen worden."

Bobadillas Dummheit kostet Gladbach den Sieg

Das könnte Sie auch interessieren
Raul Bobadilla fühlt sich in Augsburg wohl

Bobadilla über China-Angebot: "Ging um viel Geld"

Michael Frontzeck trainierte zuletzt Hannover 96

Medien: Frontzeck sagt Ingolstadt ab

Michael Frontzeck gilt als Kandidat in Ingolstadt

Kommt Frontzeck nach Ingolstadt?


Diskutieren Drucken Startseite
31. Spieltag
32. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Bundesliga, 32. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.