Bobadillas Dummheit kostet Gladbach den Sieg

SID
Samstag, 04.12.2010 | 17:29 Uhr
Die Matchwinner: Die Hannoveraner Didier Ya Konan (l.) und Mike Hanke
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Eine Riesen-Dummheit von Raul Bobadilla und ein Hannoveraner Doppelschlag haben Borussia Mönchengladbach um den ersehnten ersten Heimsieg der Saison gebracht.

Nach einer berechtigten Roten Karte gegen den Argentinier in der 43. Minute, schon Platzverweise Nummer fünf für die Borussen in diesem Jahr, verlor das Liga-Schlusslicht noch 1:2 (1:0) gegen Hannover 96 und wartet weiter auf den ersten Dreier im heimischen Stadion seit dem 2:0 gegen Frankfurt vor fast acht Monaten (9. April).

Der erst kurz zuvor eingewechselte Mike Hanke (73.) und Didier Ya Konan mit seinem siebten Saisontor (75.) bescherten dagegen Hannover den vierten Sieg in Serie, durch den die Niedersachsen sogar zumindest bis zum Sonntag auf einen Champions-League-Platz kletterten.

Michael Bradley hatte Gladbach in der 17. Minute vor 37.195 Zuschauern in Führung gebracht. 96-Torhüter Florian Fromlowitz hatte bei Bradleys Treffer Pech, als ihn Bobadilla und Igor de Camargo entscheidend irritierten, der Ball aber ins Tor flog, ohne dass einer der beiden Gladbacher ihn berührt hatte.

Hinrunde für Bobadilla gelaufen

Für Bobadilla dürfte die Hinrunde damit vorzeitig beendet sein. Nach der Roten Karte attackierte er zunächst noch auf dem Spielfeld Sergio Pinto, als er danach doch Richtung Kabinengang stapfte, beschimpfte er noch den vierten Offiziellen Christian Fischer. Schiedsrichter Marco Fritz aus Korb hatte Bobadillas Tritt in Pintos Allerwertesten zunächst nicht gesehen.

Assistent Volker Wezel hob aber sofort die Fahne und bestätigte wie auch Fischer Bobadillas Aussetzer. Neben Bodadilla wird im nächsten Spiel beim SC Freiburg auch Marco Reus fehlen, der die fünfte Gelbe Karte sah.

Borussia-Trainer Michael Frontzeck hatte sein Team gegenüber der 1:4-Niederlage in Dortmund auf zwei Positionen umgestellt. Die beiden Südamerikaner Juan Arango und Bobadilla rückten in die Startformation, dafür mussten Patrick Herrmann und Mohamadou Idrissou auf die Bank.

Nervöser Beginn der Gladbacher

In der Innenverteidigung begann erneut der aus der zweiten Mannschaft zu den Profis zurückgeholte Jan-Ingwer Callsen-Bracker. 96-Coach Mirko Slomka nahm nach dem 3:0 gegen Freiburg nur eine Änderung vor. Für Sofian Chahed rückte Pinto in die erste Elf.

Bis zur überraschenden Führung hatten die Gladbacher relativ nervös begonnen und kaum Torgefahr ausgestrahlt. Auch nach dem 1:0 fanden die Gastgeber zunächst kaum mehr Sicherheit. In der 31. Minute hätte Arango allerdings auf 2:0 erhöhen können, als er nach einem Eckball von Bradley zehn Meter vor dem Tor frei zum Schuss kam, mit seinem schwächeren rechten Fuß aber übers Tor schoss.

Die erste dicke Gelegenheit nach dem Seitenwechsel hatten die dezimierten Gladbacher, Reus verfehlte aber nach einem Konter aus 16 Metern das Tor. Die Borussen zogen sich weit in die eigene Hälfte zurück und suchten ihr Heil in Kontern.

Slomka verstärkte in der 59. Minute durch Mike Hanke seine Offensive, gerade einmal eine Minute später verfehlte Ya Konan aus kurzer Distanz nur knapp das Gladbacher Gehäuse. Später bereitete er zunächst den Ausgleich vor und traf danach selbst.

Gladbach - Hannover: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung