HSV-Angreifer verletzte sich im Training

Hinrunde für Petric wohl vorzeitig beendet

SID
Freitag, 03.12.2010 | 14:56 Uhr
Mladen Petric ist mit vier Treffern zweitbester Torschütze beim Hamburger SV
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Für Stürmer Mladen Petric vom Hamburger SV ist die Bundesliga-Hinrunde wohl vorzeitig beendet. Der Kroate zog sich im Training vor dem Punktspiel am Samstag beim SC Freiburg (ab 15.15 Uhr im LIVE-TICKER) einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu.

Damit muss Petric voraussichtlich bis zum Abschluss der ersten Saisonhälfte pausieren. Am kommenden Montag soll Petric einer weiteren Kernspinuntersuchung unterzogen werden.

Immerhin konnte HSV-Trainer Armin Veh die wiedergenesenen Dennis Aogo, Guy Demel und Collin Benjamin in den Kader für das Spiel im Breisgau berufen.

WM-Teilnehmer Aogo war nach hartnäckigen Problemen an der Leiste erst zu Wochenbeginn wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen und könnte in Freiburg sein Saisondebüt geben.

SC Freiburg - Hamburger SV: Die voraussichtliche Aufstellung

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung