Donnerstag, 02.12.2010

Bundesliga: 15. Spieltag - Voraussichtliche Aufstellungen

SC Freiburg - Hamburger SV

In sieben von elf Heimspielen gegen den Hamburger SV blieb der SC Freiburg ohne Torerfolg, und von den letzten neun Begegnungen an der Dreisam gewann er nur eine - mit 4:3 am 4. Mai 2002. Der letzte Hamburger Sieg dort (2:0 am 18. März 2000) ist aber auch schon zehn Jahre alt.

In der vergangenen Saison trennten sich Freiburg und Hamburg 1:1 und 0:2
© Getty
In der vergangenen Saison trennten sich Freiburg und Hamburg 1:1 und 0:2

Bei Freiburg fehlen: Pouplin, Krmas, Bechmann (alle Aufbautraining)

Bei Hamburg fehlen: Petric (Muskelfaserriss), Stepanek (Trainingsrückstand), Mathijsen (Knöchel), Kacar (Bänderriss), Jansen (Aufbautraining), Diekmeier (Fersen-OP), Castelen (Knie-OP)

Jetzt beim Bundesliga FUXX für den kommenden Spieltag aufstellen!

Sonstiges: Bei Freiburg verdrängt Kapitän Butscher wohl den formschwachen Toprak. Demel (Achillessehenprobleme) musste beim HSV unter der Woche mit dem Training aussetzen, soll aber ebenso wie Aogo beginnen. "Er soll sich die drei Spiele bis zur Winterpause durchbeißen", sagte Trainer Veh über den Ivorer. Petric fällt kurzfristig mit einer Oberschenkelverletzung aus. Das Problem: Auch van Nistelrooy ist noch nicht bei 100 Prozent.

Statistik: Die Schwarzwälder, die noch keinmal unentschieden spielten, verloren ihre letzten beiden Spiele, in denen ihr zehnfacher Saisontorschütze Papiss Cisse erstmals in dieser Saison zweimal in Folge torlos blieb. Freiburg ist das einzige Team, gegen das noch kein Elfmeter gepfiffen wurde. Der HSV verlor seine letzten drei Gastspiele mit insgesamt acht Gegentoren, war aber selbst in den letzten beiden Runden auch sechsmal erfolgreich. Die Hanseaten melden den Liga-Höchstwert von sieben Kopfballtoren, die Breisgauer den von acht Kopfball-Gegentoren.

Blog: HSV - Die Wundertüte auf Reisen

SC Freiburg - Hamburger SV: Die Bilanz

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
Hannover und Freiburg werden sich einen Kampf liefern: Wer steigt ab?

Vorschau, 34. Spieltag: Wunder, Teufel und Gladiatoren

Der VfB Stuttgart wartet seit acht Spielen auf einen Sieg gegen Borussia Dortmund

Vorschau: Gegen das Gesetz der Serie

Hannover und Freiburg werden sich einen Kampf liefern: Wer steigt ab?

Vorschau, 34. Spieltag: Wunder, Teufel und Gladiatoren


Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.