Freitag, 03.12.2010

SPOX-Check, Teil 3 und 4

Die Baustellen der Top-Teams der Liga

Drei Spieltage noch bis zur Winterpause. Doch schon jetzt schauen sich alle 18 Klubs nach möglichen Verstärkungen für die Rückrunde um und überlegen, wer im neuen Jahr nicht mehr gebraucht wird. Wo besteht beim welchem Klub Bedarf? Wer ist im Gespräch? Und welche Spieler dürfen oder wollen gehen? Teil 3 und 4 der Bundesliga-Baustellen. Hier geht's zu Teil 1 und 2.

Bayerns Hintermannschaft war zuletzt nicht immer fehlerfrei
© Getty
Bayerns Hintermannschaft war zuletzt nicht immer fehlerfrei
Frankurt, Logo, Wappen

Eintracht Frankfurt

Wo besteht Bedarf? Für die Bundesliga ist der Kader ausgeglichen besetzt, sowohl quantitativ wie auch qualitativ. Kein Grund also, auf dem Transfermarkt tätig zu werden. Einzige kleine Schwachstelle ist links hinten: Wenn Tzavellas ausfällt, muss der gelernte Mittelfeldspieler Köhler ran. Der machte seine Sache dort allerdings meistens gut.

Wer ist im Gespräch? Wo kein Bedarf ist, gibt es dementsprechend auch keine Namen, die gehandelt werden. Eintracht-Boss Bruchhagen ist ohnehin kein Freund von Nachkäufen während der Saison.

Wer soll/darf gehen? Der Kader ist recht groß, folglich gibt es den einen oder anderen unzufrieden Spieler, namentlich: Fenin, Heller, Korkmaz, Titsch-Riveiro, Steinhöfer und Clark. Bei allen würde sich Frankfurt mit einem Angebot beschäftigen, bislang allerdings gibt es nichts Konkretes. Die Youngster Alvarez und Tosun möchten gerne woanders Spielpraxis sammeln, vor allem bei Tosun stellen sich die Hessen aber quer. Vom Leihgeschäft aus Russland kehrt Petkovic zum Jahresende zurück. Der Linksverteidiger hat allerdings keine Perspektive mehr und dürfte gehen.

Wer ist wo im Gespräch, wer wechselt wohin? Das alles täglich in Rund um den Ball

SC Freiburg, Logo

SC Freiburg

Wo besteht Bedarf? Die Breisgauer zählen bislang zu den großen Überraschungen des bisherigen Saisonverlaufs. Viel Grund für Änderungen gibt es daher nicht. Die beiden Außenverteidigerpositionen sind etwas dünn besetzt. Im Sturm hängt fast alles von Cisse ab. Fällt er aus oder in ein Form-Tief, bekommen die Freiburger Probleme. Wenigstens die Verpflichtung einer Alternative zu Joker Reisinger wäre daher eine Überlegung wert.

Wer ist im Gespräch? Weil es bislang gut läuft, schauen sich die Verantwortlichen noch nicht intensiv auf dem Markt um. Hoffenheim-Angreifer Prince Tagoe soll ein Thema sein. Eine Freiburger Anfrage liegt laut dessen Berater allerdings nicht vor.

Wer soll/darf gehen? 23 Spieler hat Dutt bislang bereits eingesetzt, nur Köln und Bremen bringen es auf mehr. Fast immer außen vor ist allerdings Mittelfeld-Routinier Banovic, der mit der Situation unzufrieden ist. Gespräche über einen Wechsel hat es aber noch nicht gegeben. Olle-Olle dürfte dagegen sofort gehen, wenn er einen neuen Klub finden würde. Cisse hat das Interesse einiger Top-Klubs geweckt, bleibt aber auf jeden Fall bis zum Sommer.

Die Top-Torjäger der Bundesliga 2010/2011
Rang 1: Mario Gomez vom FC Bayern (27 Tore). Bis zum 8. Spieltag ging nichts, danach traf er nach Belieben
© Getty
1/9
Rang 1: Mario Gomez vom FC Bayern (27 Tore). Bis zum 8. Spieltag ging nichts, danach traf er nach Belieben
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar.html
Rang 2: Papiss Cisse vom SC Freiburg (22 Tore). Der Senegalese kostete die Breisgauer lediglich 1,5 Millionen Euro
© Getty
2/9
Rang 2: Papiss Cisse vom SC Freiburg (22 Tore). Der Senegalese kostete die Breisgauer lediglich 1,5 Millionen Euro
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=2.html
Rang 3: Theofanis Gekas von Eintracht Frankfurt (16 Tore). Der Grieche kam vor der Saison für eine Million Euro zur Eintracht
© Getty
3/9
Rang 3: Theofanis Gekas von Eintracht Frankfurt (16 Tore). Der Grieche kam vor der Saison für eine Million Euro zur Eintracht
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=3.html
Rang 3: Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln (16 Tore). Der Slowene harmoniert in dieser Saison gut mit Podolski
© Getty
4/9
Rang 3: Milivoje Novakovic vom 1. FC Köln (16 Tore). Der Slowene harmoniert in dieser Saison gut mit Podolski
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=4.html
Rang 5: Srdan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern (15 Tore). Lakic wechselte 2008 von der Hertha nach Kaiserslautern
© Getty
5/9
Rang 5: Srdan Lakic vom 1. FC Kaiserslautern (15 Tore). Lakic wechselte 2008 von der Hertha nach Kaiserslautern
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=5.html
Rang 5: Andre Schürrle vom 1. FSV Mainz 05 (14 Tore). Eine fantastische Hinrunde wurde mit dem A-Länderspiel-Debüt gekrönt
© Getty
6/9
Rang 5: Andre Schürrle vom 1. FSV Mainz 05 (14 Tore). Eine fantastische Hinrunde wurde mit dem A-Länderspiel-Debüt gekrönt
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=6.html
Platz 5: Lucas Barrios (26) von Borussia Dortmund (14 Tore). Der Argentinier kam 2009 von Colo-Colo (Chile) in den Ruhrpott
© Getty
7/9
Platz 5: Lucas Barrios (26) von Borussia Dortmund (14 Tore). Der Argentinier kam 2009 von Colo-Colo (Chile) in den Ruhrpott
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=7.html
Rang 5: Didier Ya Konan von Hannover 96 (13 Tore): Der Ivorer kam im August 2009 für 550.000 Euro aus Trondheim
© Getty
8/9
Rang 5: Didier Ya Konan von Hannover 96 (13 Tore): Der Ivorer kam im August 2009 für 550.000 Euro aus Trondheim
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=8.html
Rang 8: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (13 Tore). Prinz Poldi blüht in der Domstadt wieder richtig auf
© Getty
9/9
Rang 8: Lukas Podolski vom 1. FC Köln (13 Tore). Prinz Poldi blüht in der Domstadt wieder richtig auf
/de/sport/diashows/1011/Fussball/Bundesliga/torjaeger/torschuetzenliste-torjaeger-theofanis-gekas-edin-dzeko-lucas-barrios-papiss-cisse-grafite-klaas-jan-huntelaar,seite=9.html
 
HSV, Hamburg, Logo, Wappen

Hamburger SV

Wo besteht Bedarf? Für einen Klub, der nicht im europäischen Wettbewerb spielt, ist der Kader ohnehin sehr gut besetzt. Wenn spätestens nach der Winterpause auch die Langzeitverletzten Elia, Jansen, Aogo, Diekmeier und Kacar komplett fit sind, bleibt nur noch eine Baustelle: Die Innenverteidigung. Durch den Ausfall von Abwehrchef Mathijsen geht dem HSV dort ein starker Partner für Westermann ab. Dem 18-jährigen Besic fehlt wohl noch die nötige Stabilität.

Wer ist im Gespräch? Eigentlich gegen seine Gewohnheiten, kündigte Veh bereits an, im Winter für die Innenverteidigung nachrüsten zu wollen. Im Idealfall mit einem Spieler, der auch außen ran kann. Stuttgarts Boulahrouz würde diese Anforderungen erfüllen, ein Interesse dementierte der HSV aber. Eher halbseiden sind auch die Gerüchte um Tottenhams Kranjcar (Mittelfeld), Bukarest-Mittelfeldmann Torje und Ajax-Linksfuß Emanuelson.

Wer soll/darf gehen? Ein Wechsel von Petric, der im Sommer mit dem VfB in Verbindung gebracht wurde, ist längst vom Tisch. Sturmkollege Guerrero scheint die Geduld der Verantwortlichen dagegen wohl endgültig aufgebraucht zu haben. Möglich, dass der HSV bei einem Angebot intensiv nachdenken würde - allerdings hat sich der Großverdiener auch nicht für andere Vereine angeboten. Wenig Perspektive haben Tesche und Ben-Hatira, wobei vor allem letzterer sofort gehen dürfte.

Wer wird Meister, wer steigt ab? Hier geht's zum Tabellenrechner

Hoffenheim, Logo, Wappen

1899 Hoffenheim

Wo besteht Bedarf? Die linke Abwehrseite entpuppte sich bislang als Problemzone. Ibertsberger und Eichner genügen den Ansprüchen nicht, Compper wird innen benötigt, so dass zwischenzeitlich sogar Mittelfeld-Chef Luiz Gustavo aushelfen musste. Gleiches gilt für die Innenverteidigung, wo Simunic' Rückkehr noch offen ist, Vorsah immer wieder Probleme offenbart und Jaissle noch Zeit braucht. Im Mittelfeld würde ein spielstarker Offensiv-Mann die Optionen erhöhen. Durch die erneute lange Verletzungspause von Obasi wäre eine weitere Alternative für den Angriff hilfreich.

Wer ist im Gespräch? Die Verpflichtung des brasilianischen Spielmacher-Talents Firmino (19) ist wohl nur noch Formsache. Aus Rumänien könnte zudem Offensiv-Mann de Oliveira (24) kommen. Bislang nur ein Gerücht ist das Interesse an Benfica-Stürmer Kardec. Für die Abwehr ist der 22-jährige Ogbonna (FC Turin) im Gespräch.

Wer soll/darf gehen? Eichners Vertrag läuft im Sommer aus und wird nicht verlängert. Wenn er gehen will, ließe man ihn wohl schon jetzt ziehen. Nur noch Nummer vier und damit völlig chancenlos ist Keeper Özcan, der jederzeit gehen kann. Angreifer Prince Tagoe käme für eine Ausleihe in Frage. Gerüchte gibt's seit einiger Zeit um Beck (Juve) und Ibisevic (England und Italien), der allerdings frühestens im Sommer abgegeben wird. Ein Verkauf Becks steht dagegen überhaupt nicht zur Diskussion.

Teil 4: FC Bayern bis Borussia Dortmund

Teil 1 und 2: Gladbach bis Nürnberg

Daniel Börlein

Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.