Fussball

Hannover drei Wochen ohne Abdellaoue

SID
Mohammed Abdellaoue kam im Sommer 2010 von Valerenga IF zu Hannover 96
© Getty

Hannover 96 muss drei Wochen auf Mohammed Abdellaoue verzichten. Der Norweger zog sich einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Karim Haggui wurde zudem für fünf Spiele gesperrt.

Hannover 96 muss in der Bundesliga mindestens drei Wochen lang auf Mohammed Abdellaoue verzichten. Der norwegische Nationalstürmer hat einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten.

Trainer Mirko Slomka kann im Spiel beim FSV Mainz 05 am Samstag (ab 18.15 Uhr im LIVE-TICKER) dafür wahrscheinlich auf Christian Schulz (Zehenprellung) zurückgreifen.

"Er sollte es schaffen", sagte Slomka am Dienstag, Emanuel Pogatetz (Muskelfaserriss im Oberschenkel) dagegen "eher nicht".

Rotsünder Karim Haggui wird vom Verein mit einer Geldstrafe belegt. Der Abwehrspieler hatte am Sonntag im Duell mit Borussia Dortmund (0:4) dem am Boden liegenden Jakub Blaszczykowski vor den Kopf getreten und wurde für fünf Spiele gesperrt. "Das ist eine Undiszipliniertheit, die wir nicht tolerieren können", sagte Slomka. Die Höhe der Summe bleibt intern.

Werder probiert's mit Gelassenheit

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung