Fussball

Marica dementiert Schiedsrichter-Beleidigung

SID
Sonntag, 28.11.2010 | 16:22 Uhr
VfB-Stürmer Ciprian Marica bestreitet die Beleidigungs-Vorwürfegegen Wolfgang Stark
© sid

Ciprian Marica hat dementiert, Schiedsrichter Wolfgang Stark im Spiel beim HSV als "Arschloch" beleidigt zu haben. Das "würde mir nicht im Traum einfallen", sagte der VfB-Profi.

Stürmer Ciprian Marica hat dementiert, Schiedsrichter Wolfgang Stark beim Bundesliga-Spiel des VfB Stuttgart am Samstag beim Hamburger SV mit einem Kraftausdruck ("Arschloch") beleidigt zu haben. "Es würde mir nicht im Traum einfallen, den Schiedsrichter so zu beschimpfen. Er muss sich da verhört haben", erklärte der Torjäger nach dem Training am Sonntag.

Marica war vom Unparteiischen aus Ergolding in der 16. Minute beim Stande von 1:1 mit einer Roten Karte des Feldes verwiesen worden. Am Ende siegten die Norddeutschen mit 4:2. VfB-Sportdirektor Fredi Bobic hatte nach der Partie eine Geldstrafe für den Rumänen angekündigt.

VfB will Rotsünder Marica bestrafen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung