HSV: Van Nistelrooy fit, Petric fraglich

SID
Donnerstag, 09.09.2010 | 20:07 Uhr
Ruud van Nistelrooy traf in der laufenden Saison bereits dreimal für den Hamburger SV
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Ruud van Nistelrooy kann trotz eines im Training ausgekugelten Ellbogens am Samstag gegen Nürnberg auflaufen. Fraglich ist dagegen der Einsatz von Sturmkollege Mladen Petric.

Torjäger Ruud van Nistelrooy ist am Donnerstag im Training des Hamburger SV mit dem Schrecken davongekommen.

Der Niederländer kugelte den Ellbogen aus, konnte aber nach einer kurzen Unterbrechung die Einheit fortsetzen und steht Trainer Armin Veh beim Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.15 Uhr im LIVE-TICKER) zur Verfügung. "Zum Glück ist es (das Gelenk, d.Red.) gleich wieder reingesprungen. Er hat keine Schmerzen mehr", bestätigte Veh.

Petric droht auszufallen

Dagegen droht Stürmer Mladen Petric auszufallen. Der Kroate zog sich bei seinem Einsatz im EM-Qualifikationsspiel gegen Griechenland am Dienstag einen Bluterguss im Oberschenkel zu. "Im Normalfall ist er nicht dabei", sagte Veh.

Fortschritte macht derweil die Genesung von Marcell Jansen. Der Nationalspieler, der wegen einer Kniereizung das EM-Qualifikationsspiel der DFB-Auswahl gegen Aserbaidschan am Dienstag verpasst hatte, stieg wieder ins Mannschaftstraining ein.

"Die Sehne ist noch entzündet, aber besser geworden. Mal sehen, wie das Knie auf das Training reagiert", erklärte der 36-malige Nationalspieler.

Hamburger SV - 1. FC Nürnberg: Voraussichtliche Aufstellungen

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung