Freitag, 27.08.2010

Trotz fehlendem Stammplatz

Bobic schließt Tasci-Abgang aus

Manager Fredi Bobic vom VfB Stuttgart hat einen Abschied von Verteidiger Serdar Tasci in der aktuellen Wechselperiode ausgeschlossen. Der Nationalspieler drückte zuletzt die Bank.

Fredi Bobic ist erst seit Sommer 2010 Manager des VfB Stuttgart
© Getty
Fredi Bobic ist erst seit Sommer 2010 Manager des VfB Stuttgart

Manager Fredi Bobic von Bundesligist VfB Stuttgart hat einen Last-Minute-Abschied von Nationalspieler Serdar Tasci ausgeschlossen.

"Er bleibt beim VfB. Ich habe immer zu ihm gesagt, dass er ein Spieler des VfB ist - und daran wird sich auch nichts ändern", sagte Bobic am späten Donnerstagabend nach dem 2:2 der Schwaben im Play-off-Rückspiel zur Europa League gegen Slovan Bratislava.

VfB-Trainer Christian Gross hatte Tasci gegen den slowakischen Pokalsieger erneut Georg Niedermeier und Khalid Boulahrouz in der Innenverteidigung vorgezogen. "Kein Spieler hat bei mir eine Einsatzgarantie", betonte Gross.

Tascis Berater Uli Ferber nährte die Spekulationen über einen nahenden Abschied des Deutsch-Türken, als er darauf meinte, man müsse "gegebenenfalls die Situation neu bewerten".

Turin, Tottenham und Zenit interessiert

Juventus Turin, Tottenham Hotspur und Zenit St. Petersburg sollen an Tasci, der beim VfB einen Vertrag bis 2014 besitzt, interessiert sein.

"Ich habe Verständnis dafür, dass er enttäuscht ist, wenn er nicht spielt. Aber wir leben in einer Leistungsgesellschaft, da brauchen wir nicht immer gleich eine Diskussion anfangen", sagte Bobic genervt auf die Reaktion von Ferber.

Tasci: "Ich will spielen"

Der Manager ist sich aber "sicher, dass Serdar die Reaktion auf dem Platz zeigen wird". Das könnte schon am Sonntag gegen Borussia Dortmund der Fall sein.

Bobic: "Ich bin mir sicher, dass er schon kurz davor steht, sein erstes Spiel zu machen." Tasci wollte die Spekulationen über einen Wechsel nicht anheizen und meinte nur: "Ich will spielen, aber der Trainer entscheidet. Ich habe Vertrag."

"Wölfe" bestätigen Diego-Transfer

Bilder des Tages: 27. August
Welch Kulisse beim Skiff International Race in San Francisco: Vor der Golden Gate Bridge führt das Appliance Online Team das Segler-Feld an. Nur das Wetter könnte besser sein
© Getty
1/6
Welch Kulisse beim Skiff International Race in San Francisco: Vor der Golden Gate Bridge führt das Appliance Online Team das Segler-Feld an. Nur das Wetter könnte besser sein
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2708/bdt-2708-indianapolis-colts-green-bay-packers-lambeau-field-golden-lambeau-field-gate-bridge-wnba.html
Wie auf einem Hochseil balanciert Yvonne Schütz aus der Schweiz auf ihrem Snowboard beim Parallel-Slalom der Junioren-WM in Neuseeland
© Getty
2/6
Wie auf einem Hochseil balanciert Yvonne Schütz aus der Schweiz auf ihrem Snowboard beim Parallel-Slalom der Junioren-WM in Neuseeland
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2708/bdt-2708-indianapolis-colts-green-bay-packers-lambeau-field-golden-lambeau-field-gate-bridge-wnba,seite=2.html
Packers-Time im Lambeau Field! Im Preseason-Match treffen die Green Bay Packers zuhause auf die Indianapolis Colts. Für ein Testspiel ist es ganz schön voll
© Getty
3/6
Packers-Time im Lambeau Field! Im Preseason-Match treffen die Green Bay Packers zuhause auf die Indianapolis Colts. Für ein Testspiel ist es ganz schön voll
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2708/bdt-2708-indianapolis-colts-green-bay-packers-lambeau-field-golden-lambeau-field-gate-bridge-wnba,seite=3.html
Diesen Baseball scheint Albert Pujols von den St. Louis Cardinals verdammt gut getroffen zu haben. Der Blick geht nach oben. Und tatsächlich, es war ein Home-Run
© Getty
4/6
Diesen Baseball scheint Albert Pujols von den St. Louis Cardinals verdammt gut getroffen zu haben. Der Blick geht nach oben. Und tatsächlich, es war ein Home-Run
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2708/bdt-2708-indianapolis-colts-green-bay-packers-lambeau-field-golden-lambeau-field-gate-bridge-wnba,seite=4.html
Hier der Beweis: Basketball ist erstens kein körperloser Sport und zweitens keine Männerdomäne. Das beweisen hier Kara Braxton und Becky Hammon in der WNBA
© Getty
5/6
Hier der Beweis: Basketball ist erstens kein körperloser Sport und zweitens keine Männerdomäne. Das beweisen hier Kara Braxton und Becky Hammon in der WNBA
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2708/bdt-2708-indianapolis-colts-green-bay-packers-lambeau-field-golden-lambeau-field-gate-bridge-wnba,seite=5.html
Ein anderer Sport, der schon längst nicht mehr nur von Männern betrieben wird: Golf. Bei den Women's Open in Kanada peilt Michelle Wie das Loch an
© Getty
6/6
Ein anderer Sport, der schon längst nicht mehr nur von Männern betrieben wird: Golf. Bei den Women's Open in Kanada peilt Michelle Wie das Loch an
/de/sport/diashows/1008/Bilder-des-Tages/2708/bdt-2708-indianapolis-colts-green-bay-packers-lambeau-field-golden-lambeau-field-gate-bridge-wnba,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.