Ein Spanier für Bayerns Abwehr?

Von SPOX
Freitag, 27.08.2010 | 15:11 Uhr
Abolsiverte bislang drei Länderspiele für Spanien: Nacho Monreal (l.)
© Getty
Advertisement
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der FC Bayern ist auf der Suche nach einem Linksverteidiger offenbar auf einen Spanier mit klangvollem Namen gestoßen. Felix Magath hat endlich seinen Spielmacher gefunden und Freiburg einen WM-Stürmer verpflichtet.

Spanischer Linksverteidiger für die Bayern?: Tut sich noch etwas auf der linken Verteidigerseite des FC Bayern? Eigentlich wollte der Rekordmeister mit Diego Contento als Stammkraft in die neue Saison gehen, nun bringt die spanische Zeitung "Diario de Navarra" jedoch Nacho Monreal ins Gespräch.

Der 24-Jährige in Diensten von CA Osasuna hat bereits drei Länderspiele für die Iberer absolviert, ist mit einer Ablöseforderung von zehn Millionen Euro aber bestimmt kein Schnäppchen. Laut "As" buhlt auch Werder Bremen um Monreal, das Angebot der Hanseaten sei dem Bericht zufolge aber zu niedrig gewesen.

Perfekt - Deac wird Schalker: Felix Magath hat seinen Spielmacher endlich gefunden! Wie die Königsblauen auf ihrer Homepage mitteilten, hat Ciprian Deac von CFR Cluj beim FC Schalke unterschrieben. Allerdings wurden keine Angaben über die Ablösemodalitäten gemacht, auch die Vertragslaufzeit ist unklar.

"Er kann in der Offensive links und rechts auf den Außenpositionen spielen und besitzt Spielmacherqualitäten. Nachdem klar war, dass ein Wechsel von Misimovic nicht klappen würde, haben wir schnell gehandelt und dieses große Talent verpflichtet", sagte Magath über den vierfachen rumänischen Nationalspieler.

Japan-Bomber in den Breisgau: Kurz vor Ende der Transferperiode hat der SC Freiburg noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Kisho Yano unter Vertrag genommen. Der japanische Nationalstürmer (19 Spiele, zwei Tore) ist laut Trainer Robin Dutt gegen Nürnberg aber noch nicht einsatzbereit.

"Er hat in den vergangenen Jahren seine Trefferqualitäten in der höchsten japanischen Spielklasse konstant unter Beweis gestellt", zeigte sich SC-Sportdirektor Dirk Dufner von den Qualitäten des 26-jährigen WM-Teilnehmers angetan.

Tasci bleibt in Stuttgart: Etliche Top-Klubs waren an Serdar Tasci interessiert, die unmittelbare Zukunft des Nationalspielers liegt aber weiterhin beim VfB Stuttgart.

"Er bleibt beim VfB. Ich habe immer zu ihm gesagt, dass er ein Spieler des VfB ist - und daran wird sich auch nichts ändern", stellte Sportdirektor Fredi Bobic nach dem EL-Playoff-Spiel gegen Slovan Bratislava klar. Zuvor waren Gerüchte um einen möglichen Wechsel aufgekommen, da der 23-Jährige für die Partie nicht im Kader stand.

Van Gaal: "Ribery-Sperre fantastisch"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung