News und Gerüchte

Per Mertesacker bleibt bei Werder Bremen

Von SPOX
Mittwoch, 11.08.2010 | 16:21 Uhr
Per Mertesacker absolvierte in der abgelaufenen Saison 51 Pflichtspiele für Werder Bremen
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Per Mertesacker hat sich klar zu Werder Bremen bekannt und weiteren Spekulationen ein Ende bereitet. Außerdem: Romeo Castelen bangt um seine Karriere, Bologna sucht in der Bundesliga und Diego hält Wolfsburg und Schalke in Atem. Die News und Gerüchte.

Mertesacker bleibt bei Bremen: Per Mertesacker wird Bremen in diesem Sommer nicht verlassen, um den Schritt ins Ausland zu wagen. Vor und während der WM kursierten immer wieder Gerüchte um einen möglichen Wechsel des 1,96-Meter-Hünen, beispielsweise zum FC Arsenal. "Es gab viele Gerüchte. Aber ich muss mich erst damit befassen, wenn es ernst wird - und das war es nicht", betont der Innenverteidiger in der "Bild".

Außerdem stellte er klar: "Ich bleibe bei Werder." Endlich eine beruhigende Nachricht für die Verantwortlichen an der Weser nach dem Hickhack um Mesut Özil und den Brasilianer Wesley.

Gündogan muss bleiben: Für sieben Millionen Euro wollte die TSG Hoffenheim Ilkay Gündogan vom Club verpflichten - doch Nürnberg blockte ab. Die TSG erhöhte ihr Angebot für den kreativen Mittelfeldspieler nicht mehr, deshalb zogen die Nürnberger Bosse jetzt einen Schlussstrich, um unmittelbar vor dem Liga-Start Ruhe in den Kader zu bringen. "Wir haben dem Spieler mitgeteilt, dass wir ihn in dieser Transferperiode nicht mehr abgeben. Ilkay ist ein wichtiger Spieler für uns", erklärte Manager Martin Bader in der "Sport-Bild" die Spekulationen für beendet.

Außerdem wird Gündogan, der im vergangenen Herbst seinen Vertrag bis 2012 verlängerte, im nächsten Frühjahr sein Abitur in Nürnberg machen. Ein Wechsel in der Winterpause ist dadurch unwahrscheinlich.

Diego zu Wolfsburg? Der Wechsel des brasilianischen Spielmachers in die Autostadt nimmt immer konkretere Formen an. Die "Bild" und die "Corriere dello Sport" aus Italien berichten, dass Juventus Turin das 16-Millionen-Euro-Angebot für Diego aus Wolfsburg akzeptiert hat und auch der Brasilianer selbst mit einem Wechsel einverstanden sei.

Demnach ginge es nur noch um Details über Diegos Gehalt. Sechs bis sieben Millionen Euro soll Diego der "L'Equipe" zufolge verlangen. Wenn der Deal tatsächlich klappt, wird Zvjezdan Misimovic den VfL wohl verlassen. Neben Schalke buhlen Florenz und neuerdings auch Rubin Kazan um den 28-Jährigen.

Castelen droht Karriereende: Der Pechvogel des HSV: Romeo Castelen (27) bekam im Training einen Schlag unters rechte Knie und erlitt dabei einen Knorpelschaden, der im allerschlimmsten Fall sogar zum Karriereende führen könnte. Zu "Bild.de" sagte der Niederländer: "Ich bin total traurig, ich hatte gehofft, endlich mal eine Saison unverletzt durchzuspielen. Ich weiß nicht, woher ich die Kraft nehmen soll. Ich werde aber nicht aufgeben".

Auch Trainer Armin Veh möchte dem Rechtsaußen helfen und ihn wieder langsam aufbauen. Castelen wird jetzt in den USA von einem Spezialisten behandelt.

Der FC Bologna ist weiter auf Stürmersuche: Die Suche nach einem neuen Stürmer hält beim FC Bologna an.

Der Blick geht dabei offensichtlich auch in Richtung Bundesliga. Bremens Hugo Almeida soll der Topfavorit sein, berichtet die "Gazzetta dello Sport".

Sollte der Transfer des Portugiesen nicht zustande kommen, wäre demnach Angelos Charisteas eine Alternative. Der 30-Jährige Grieche, dessen Vertrag nächstes Jahr ausläuft, kommt beim 1. FC Nürnberg über ein Reservistendasein nicht hinaus und wäre deutlich billiger als der Bremer Almeida.

Mesut Özil: Entscheidung steht bevor

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung