Bundesliga

Wesley-Transfer nach Bremen perfekt

SID
Freitag, 20.08.2010 | 20:56 Uhr
Wesley (r.) kostet Bremen geschätzte sechs Millionen Euro Ablöse
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags mit Gladbach-Köln
Primera División
Live
Barcelona -
Betis
Serie A
Live
Bologna -
FC Turin
Serie A
Live
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Live
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Live
Lazio -
Ferrara
Serie A
Live
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Live
Sassuolo -
Genua
Serie A
Live
Udinese -
Chievo
Ligue 1
Live
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien

Das hartnäckige Buhlen hat sich gelohnt: Bremen hat den Transfer von Wesley als perfekt gemeldet. Der Mittelfeldspieler erhält an der Weser einen Vertrag bis 2014, wird aber erst in der kommenden Woche in Bremen eintreffen und beim Rückspiel der Champions-League-Playoffs bei Sampdoria Genua fehlen.

Werder Bremen hat die lange angestrebte Verpflichtung des Brasilianers Wesley als Nachfolger von Mesut Özil perfekt gemacht.

Wie der Verein mitteilte, erreichte die Bremer am Freitag die Zusage vom FC Santos. Mit dem 23 jahre alten Mittelfeldspieler, der einen Vertrag bis 2014 erhalten wird, waren sich die Hanseaten bereits seit Wochen einig.

Özil war am Dienstag zu Real Madrid gewechselt.

Flexibler Mittelfeldspieler

"Wir haben viel Geduld aufbringen müssen und sind jetzt dafür belohnt worden", sagte Allofs: "Mit Wesley verstärkt uns ein sehr vielseitiger, dynamischer Spieler, der im Mittelfeld auf allen Positionen eingesetzt werden kann."

Wesley soll in der kommenden Woche in Bremen eintreffen, wird aber noch nicht im Kader für das Rückspiel in der Champions-League-Qualifikation bei Sampdoria Genua stehen.

Wesley: "Möchte Fans glücklich machen"

"Ich bin überglücklich, dass das jetzt mit Werder Bremen geklappt hat", sagte Wesley: "Es war mein Lebenstraum, in einer sehr starken Liga bei einem Topklub zu spielen. Ich freue mich auf die Stadt, möchte so schnell wie möglich zur Mannschaft stoßen und die Fans glücklich machen."

Cheftrainer Thomas Schaaf nahm die Nachricht ebenfalls positiv auf.

"Dass wir den Transfer nun realisieren konnten, spricht für Werder und erhöht weiter die Qualität unserer Mannschaft", sagte der Coach.

Werder: Neues Gutachten im "Fall Klasnic"

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung