Bader: Gündogan bleibt beim Club

SID
Freitag, 09.07.2010 | 11:05 Uhr
Ilkay Gündogan bleibt dem Club wohl auch in der nächsten Saison treu
© Getty
Advertisement
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City

Der vom Ligakonkurrenten 1899 Hoffenheim umworbene Mittelfeldspieler Ilkay Gündogan vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Nürnberg wird den Klub wohl nicht verlassen.

"Sportdirektor Martin Bader und ich haben uns klar positioniert: Ilkay wird in der kommenden Saison 100-prozentig für Nürnberg spielen", sagte FCN-Trainer Dieter Hecking der "Nürnberger Zeitung" zur angeblichen fünf Millionen-Offerte aus Hoffenheim: "Bei fünf Millionen zucken wir nicht einmal".

Allenfalls bei einem "total unmoralischen Angebot" sei man bereit, über einen Transfer des 19-Jährigen nachzudenken. Allerdings sei dieses aus Hoffenheim nicht zu erwarten.

Kein sportlicher Mehrwert

Zudem sei auch Gündogan selbst nicht an einem Wechsel interessiert. "Natürlich ehrt ihn das Interesse anderer Vereine, aber er hat sich schon vor dem Urlaub klar für den Club ausgesprochen", sagte Hecking.

Ein sportlicher Mehrwert sei für Hecking auch im Kraichgau nicht zu erkennen: "So viel besser als der Club waren die Hoffenheimer in der vergangenen Rückrunde auch nicht", äußerte Hecking.

Gündogan, der im Moment an einer Nürnberger Schule sein Abitur vorbereitet, solle erst mal seine Leistungen aus der vergangenen Saison bestätigen. Sollte dies dem Deutsch-Türken, der in Nürnberg einen Vertrag bis 2012 hat, gelingen, "ist er nächstes Jahr eh nicht mehr zu halten", sagte Hecking.

Gündogan: Abschied Richtung Hoffenheim?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung