Bundesliga

FCK-Torwart Fioranelli erleidet Wadenbeinbruch

SID
Donnerstag, 15.07.2010 | 18:22 Uhr
Trainer Marco Kurz hat weiter mit Verletzungspech auf der Torhüter-Position zu kämpfen
© sid
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Weiterer Rückschlag auf der Torwart-Position für Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern. Nach Tobias Sippel und Kevin Trapp hat sich nun auch Nachwuchstorhüter Emilio Fioranelli verletzt.

Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern bleibt in der Vorbereitung auf die anstehende Saison das Verletzungspech seiner Torhüter treu.

Nachdem sich bereits Stammkeeper Tobias Sippel (Muskelfaserriss) und dessen Vertreter Kevin Trapp (Oberschenkelzerrung) Blessuren zugezogen hatten, erwischte es am Donnerstag auch Nachwuchstorwart Emilio Fioranelli.

Der 19-Jährige erlitt im Vormittagstraining einen Bruch des rechten Wadenbeins und eine Verletzung des Syndesmosebandes.

Fioranelli wird im Westpfalz-Klinikum in Kaiserslautern operiert und fällt je nach Heilungsverlauf zwischen drei und sechs Monaten aus.

FCK hat bereits 20.000 Dauerkarten verkauft

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung